160623Handelshof2Harburg - Gastgeber Jörn Sörensen kann zufrieden sein. Erstens hatten wieder viele Gäste den Weg zum Gastroabend in den Handelshof trotz nerviger Brückensperrung am

Veritaskai gefunden (es geht über die Hannoversche Straße). Zweitens hatte er mit Kay Ray einen absoluten Kracher auf der Bühne. Der schrille Kabarettist und Entertainer mit seinem zotig harten, aber ganrantiert politisch herrlich unkorreten Programm war der Höhepunkt der fast zweistündigen Show, durch die Peter Sebastian führte. Kay Ray, der gelernte Friseur aus Georgsmarienhütte, ist eine Nummer für sich. Knallart, direkt und immer latent sexuell. Man muss es mögen - und das Publikum mochte es. Nebenbei zeigte Kay Ray, dass er ein richtig guter Sänger ist.

160623Handelshof3
Don Clarke, Kay Ray, Jörn Sörensen und Peter Sebastian. Fotos: zv

Vorher hatten schon Don Clarke, very british, und Hans-Hermman Thielke, very deutsch, die Lacher geholt. Danach die brennende Frage: Wann gibt es wieder einen Gastroabend. "Mal sehen", sagt Sörensen. Die Veranstaltung findet in unregelmäßigen Abständen statt. Zuletzt hatte es 2013 einen Gastroabend im Handelshof gegeben, der für die Kunden aus der Gastronomie ausgerichtet wird und für den es nur Karten auf Einladung gibt.

160623Handelshof1
Den Gästen gefiel es. Applaus für Kay Ray.

Ob die neue Messlatte Kay Ray wieder dabei ist? Auch das man wird sehen. Wer nicht so lange warten will. In Harburg ist Kay Ray am 11.11 im Rieckhof auf der Bühne. zv

Veröffentlicht 23. Juni 2016