160504Schwan2Wilstorf - Ab Himmelfahrt können Freizeitkapitäne auf der Außenmühle wieder in See stechen. Die Tretboote sind aus dem Winterquartier zurück. Ausgeladen wurde auch das Prunkstück.

Das Tretboot in Form eine überdimensionalen Schwans. "Es wird eigentlich am wenigsten gebucht", sagt Knut Bolzmann, Betreiber vom Bootshaus, zu dem auch der Tretbootverleih am Anleger vor dem Lokal gehört. "Wenn überhaupt wird der Schwan meistens von Frauen gebucht." Vor allem die Herren sehen sich wohl wie Märchenkönig Ludwig II über den See strampeln. Der Rest der Tretboote, insgesamt sind es bis zu acht Stück, erfreut sich großer Beliebtheit.

160504Schwan3
Der "Schwan" wird zu Wasser gelassen. Fotos: zv

"Heute brauchen wir noch die Zeit, um die Tretboote wieder flott zu machen", sagt Bolzmann. Dann geht es los. Die Meteorologen haben echtes Treetbott-Wetter ausgerufen. Sonne satt und Temperaturen von bis zu über 20 Grad sind für die kommenden Tage inklusive Wochenende angesagt. Dazu zeigt sich die Natur auf und um den Teich von ihrer knackigfrischen grüne Seite. Tiefer in die Tasche für das Vergnügen auf dem Wassermuss man auch nicht greifen. "Die Preise sind stabil geblieben", so Bolzmann. Eine Stunde als Kapitän auf dem Teich kosten zehn Euro. uv

Veröffentlicht 4. Mai 2016