160423Ballr1Harburg – Handgemacht, minimalistisch und einfach gut. Und dennoch war es nicht nur für die Ohren, was beim Akustikkonzert der Singer und Songwriter Dennis Adamus,

Sam Bradley, der sein Deutschland-Debüt hatte, und Bobby Long in Marias Ballroom geboten wurde. Das merkte gleich man am Publikum, das zu zwei Drittel aus Frauen fast aller Altersgruppen bestand. Drei davon waren sogar extra aus Köln angereist, um Bobby und Sam zu sehen. Sie wurden nicht enttäuscht Mit seichten Balladen traf Bradley den Nerv der Damen. Bobby Long griff auf seinen Twilight-Hit „Let me Sign“ zurück. Und am Ende spielten beide im Finale im Duett. Die anschließenden Autogrammwünsche zeugten von ihrem Erfolg.

Vorher hatten Dennis Adamus mit Westerngitarre und Boogie Augustin als Begleitung die Fans gut 20 Minuten auf die beiden befreundeten Briten eingestimmt. Schon das hätte den Besuch gelohnt. Auf Adamus darf man weiter gespannt sein. Er hat sich stimmlich weiter entwickelt. Es macht Spaß ihm zuzuhören. zv
Veröffentlicht 23. April 2016