160410CashHarburg – Voll war es nicht. Mit rund 320 verkauften Tickets hatten sich nicht so viele Fans der Musik von Johnny Cash eingefunden, um US-Sänger Robert Tyson

und die Cashbags, eine, wenn nicht die erfolgreichste Tribute-Band der Country-Legende im Rieckhof zu erleben. Den Grund kann man nur vermuten. Ist der Rieckhof für Fans, die für so eine Show sicher nicht nur aus Harburg kommen, nicht zentral genug oder war der Eintrittspreis von 28 Euro zu hoch? Es wird ein Geheimnis bleiben. Für die Fans, die gekommen waren, hatte sich jeder Cent der Eintrittskarte gelohnt. Es  war es ein toller Abend, mit guter Stimmung. Die Truppe aus Dresden bot eine autentische Show, angelehnt an die Road Show der 1950er Jahre, als Cash mit June Carter, Carl Perkins, Elvis und Jerry Lee Lewis auf den Bühnen in den Staaten standen. zv

Veröffentlicht 10. April 2016