130930HANHarburg – 169. Jahrgang – Nr. 228. Das ist die letzte Ausgabe der Harburger Anzeigen und Nachrichten. Für immer. Die 1844 von Carl Hergeröder gegründete Zeitung stellt

ihr Erscheinen ein. Aus betriebswirtschaftlichen Gründen. Im letzten von der IVW erfassten Quartal verkauften sich täglich in der Woche von der „Lühmannschen“, wie die Zeitung nach der Übernahme von Georg Lühmann 1872 auch genannt wurde, 11.744 Exemplare. 10.676 davon gingen an Abonnenten.

Die Harburger Anzeigen und Nachrichten ist heute Hamburgs älteste Tageszeitung. Ab Dienstag wird es die Bergedorfer Zeitung sein, die knapp 16.000 Exemplare wochentags verkaufen kann. Sie wurde 30 Jahre später als die HAN im Jahr 1874 von dem aus Leipzig stammenden Druckermeister Eduard Wagner gegründet.

Die Harburger Anzeigen und Nachrichten verabschieden sich mit einer besonders dicken Ausgabe. Sie ist heute noch an den Kiosken in Stadt und Land zu kaufen. zv