150413RadHarburg - Animiert durch die sonnigen Tage zuvor wurde die Harburger RG mit ihren 45 Helfern wieder überrannt: 995 Teilnehmer gingen bei den 20. Elbe Classics an den

Start. Mit gewachsener Routine, es war immerhin die etwa die sechste Tour hintereinander mit etwa 1.000 Teilnehmern, wurde die größte Radtourenfahrt (RTF)  im Hamburger Süden abgewickelt.

"Da hatte man sich auch nicht davon irritieren lassen, dass man den Startort kurzfristig wegen der Bauarbeiten an der Schule Schule Lange Striepen hat wechseln müssen", sagt Frank Plambeck von der HRG. In diesem Jahr wurde an der Grundschule Hausbruch gestartet.

Wie üblich hatte es die Strecke auf den ersten 40 Kilometern wieder in sich. Plambeck: "Unser beliebter Rosengarten mit seinen Steigungen Am Schwarzen Berge in Ehestorf oder dem Langenrehmer Berg forderte bereits zu Beginn alles ab." Man konnte sofort erkennen, dass viele Teilnehmer bereits viele Trainingslagerkilometer in den Beinen hatten. Die Belohnung wartete am Ziel, wo insbesondere die Grillwürste sehr gefragt waren. "Ich danke allen Helfern der HRG für ihren Einsatz", betonte Plambeck. (cb)