150103VtNeugraben - Traumstart 2015 für das VT Aurubis. Zum Jahresauftakt 2015 siegen die Volleyballerinnen verdient vor 1.503 Zuschauern gegen die Volleystars Thüringen

in 98 Spielminuten mit 3:1 (25:19, 21:25, 25:15 und 25:16).

Nach dem Sieg gegen den Köpenicker SC gab es zum Jahresauftakt gegen die VolleyStars Thüringen die erwartet schwere Aufgabe. Für beide Teams war es ein sehr wichtiges und richtungsweisendes Spiel. Dementsprechend kämpferisch zeigten sich beide Seiten, mussten aber auch immer wieder der eigenen Nervosität Tribut zollen. Im ersten Satz gelang VT Aurubis eine schnelle Führung. Nach und nach kamen die Gäste aus Suhl aber besser ins Spiel, auch weil das Heimteam zwischenzeitlich etwas unkonzentriert und weniger druckvoll agierte. Bei der zweiten Technischen Auszeit lag das von Vaceslav Schmidt gecoachte Team noch mit 14:16 zurück, drehte danach aber auf und machte 11:3 Punkte in Folge. Nach 24 Spielminuten ging der erste Durchgang mit 25:19 an die Neugrabenerinnen. Mitentscheidend war die Einwechslung von Nina Braack beim Stand von 17:19 aus Neugrabener Sicht. Mit ihr kam die Wende in Durchgang Nummer eins.

Im zweiten Satz sahen die Zuschauer in der CU Arena trotz 1:0-Satzführung eine nervöse Leistung ihres Teams und ein solides Angriffsspiel auf Suhler Seite. Folglich bestimmten die Gäste den Durchgang und sicherten sich über 16:9 zur zweiten Technischen Auszeit nach 29 Spielminuten den Satzausgleich mit einem verdienten 25:21. Wichtig für das weitere Spielgeschehen waren dabei aus Neugrabener Sicht fünf Punkte in Folge, die das Team von 16:23 auf 21:23 heranbrachten und den Kopf für Satz Nummer drei frei machten.
Nach der 10-Minuten-Pause zeigten sich die Gastgeberinnen wieder hochkonzentriert und übten von Beginn an Druck auf das Gästeteam aus. Über 8:5, 13:6 baute das Team seinen Vorsprung kontinuierlich aus und sicherte sich nach 23 Spielminuten mit 25:15 den dritten Satz und die angestrebte 2:1-Satzführung.  Auch im vierten Satz setzte das Team um Alexis Olgard seine konzentrierte und druckvolle Spielweise fort. So gewannen die Neugrabenerinnen nach 22 Spielminuten mit 25:16 den vierten Satz und das Spiel mit 3:1. Insgesamt fünf Spielerinnen des VT Aurubis erzielten Punkte im zweistelligen Bereich und sorgten damit für eine mannschaftlich geschlossene und erfolgreiche Auftaktpartie 2015. dl