141030VolleyNeugraben - Das wird eine spannendes Spiel: VT Aurubis Hamburg und der Schweriner SC haben im Rahmen der Saisonvorbereitung in mehreren Trainings

-Spielen an ihren Teams gearbeitet. Am dritten Spieltag der Saison 2014/2015 treffen beide Teams nun erneut aufeinander. VT Aurubis Hamburg (4.) hofft sich im Duell mit dem Meisterschaftsaspiranten Schweriner SC (2.) weiter steigern und Zählbares erzielen zu können.

Trainer Dirk Sauermann hat von Trainingsspiel zu Trainingsspiel eine Leistungssteigerung bei seinem Team ausgemacht und hofft, dass es den Spielerinnen um Mannschaftsführerin Alexis Olgard am Samstag noch einmal gelingt, eine Schippe draufzulegen. Auch wenn beide Teams in den Testspielen nicht in der Besetzung aufeinander getroffen sind, die am Sonnabend zu erwarten ist, wird es voraussichtlich keine Überraschungen geben.

Zum Nord-Derby erwartet VT Aurubis Hamburg eine der stärksten Mannschaften der Liga. Diese wird von Lousiane Penha Souza Ziegler, nicht nur in Hamburg besser als „Lousi“ bekannt, angeführt. Auch in den Trainingsspielen hat sie mit ihrem strahlenden Lächeln gezeigt, wie aus ihrer Sicht der Volleyball versenkt gehört. Aber nicht nur bei Ihr, sondern auch bei den anderen Angreiferinnen muss der Hamburger Block am Sonnabend richtig zu packen, um bei der Vergabe der drei Punkte ein gewichtiges Wörtchen mitzureden.

Ausschlaggebend wird aber vor allem sein, ob es gelingt eine ähnlich gute Annahmequote, wie im Spiel gegen VCO Berlin zu erzielen und gleichzeitig die Angriffsquote über die Außenpositionen Zwei und Vier weiter zu steigern. Trainer Dirk Sauermann hat für das Spiel folgende Parole ausgegeben: "Wir geben die Bürde der Favoritenrolle gerne an den Schweriner SC ab, wollen aber gleichzeitig alle Chancen die sich einem Außenseiter bieten mit Leidenschaft und Kampfgeist nutzen!"

Dass man in Schwerin wieder volleyball- und erfolgshungrig ist, zeigt sich auf der Homepage mit dem Slogan „Wir greifen wieder an“, aber auch daran, dass die Gäste mit mehr als 50 Fans in Hamburg anreisen werden. Die CU Arena wird auch daher am Sonnabend richtig voll werden. In der dann zu erwartenden tollen Atmosphäre werden beide Teams alles geben und so für gute Unterhaltung sorgen. (cb)