141003BallNeugraben - Diese Resonanz hat selbst die Verantwortlichen überrascht: Mehr als 500 Besucher sind am Donnerstagabend in die CU Arena gekommen, um das Testspiel

gegen den Schweriner SC zu sehen. Gleichzeitig wurde das Spiel genutzt, um den neuen Förderverein Volleyball-Team Hamburg e.V. vorzustellen.141003Ball5

Im ersten Satz wurden die Kupfer-Girls von den Schwerinerinnen förmlich überrollt: Mit 25:9 ging der 141003Ball3Auftakt-Satz an die Schwerinerinnen, die in der kommenden Saison ein Wörtchen um die Titel-Vergabe mitsprechen wollen. Doch ab dem zweiten Satz wirkte das Team von Trainer Dirk Sauermann wie ausgewechselt. Um jeden Ball wurde gekämpft und eigenen Chancen genutzt. Mit 22:25 gewann der VT Aurubis diesen Satz. Die nächsten beiden gewannen allerdings die Sportlerinnen aus Schwerin mit 29:27 und 25:17.

"Mit dem Ergebnis sind wir nicht unzufrieden. Unsere Mädchen haben toll gekämpft",141003Ball4 sagte Dr. Hilmar Riepe, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins. Der nutzte an diesem Abend die Gelegenheit, den Besuchern der CU-Arena den neuen Förderverein vorzustellen. Außerdem konnte man an einem Infostand direkt vor Ort dem Verein beitreten. "Diese Möglichkeit haben am Donnerstag gleich 25 Personen genutzt", sagte Riepe gegenüber harburg-aktuell.

141003Ball2Wenn die Kupferhütte Aurubis ihr Engagement 2016 beenden wird, steht der VT Aurubis in der Spielzeit 2016/2017 ohne Hauptsponsor da. "Die 1. Bundesliga kostet viel Geld. Pro Saison benötigen wir rund eine halbe Million Euro, um den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten", sagte Riepe. Und: "Der Förderverein Volleyball-Team Hamburg wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, den Spitzen-Volleyball im Süderelberaum zu fördern und dabei insbesondere den Spielbetrieb des VT Aurubis Hamburg in der ersten Bundesliga nachhaltig und langfristig zu sichern."

Außerdem soll der Förderverein das Bewusstsein in der Bevölkerung für die erste Liga schaffen, das Wir-Gefühl fördern und eine Plattform für Zusammengehörigkeit schaffen. Riepe: "Der Förderverein soll so eine positive Wirkungskette in Gang setzen, an deren Ende neue Sponsoren gewonnen werden sollen."

Alle Fördermitglieder erhalten freien Eintritt zu allen Heimspielen, den Fan-Schal des Vereins und den Fan-Saison-Aufkleber für das Auto. Fördermitglieder werden darüber hinaus zu exklusiven Veranstaltungen mit und um die Mannschaft des Bundesligisten eingeladen und nehmen an Verlosungen mit attraktiven Preisen teil. Die Mitgliedschaft kostet pro Spielzeit für Einzelpersonen 150 Euro und für Lebensgemeinschaften und Ehepaare 250 Euro. Familien sind mit 300 Euro dabei.

Informationen über den Förderverein Volleyball-Team Hamburg gibt es unter www.vtaurubis-hamburg.de oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.   (cb)