140714JubelHarburg – Ja. Ja. Ja. Weltmeister. War das spannend. Tor in der Nachspielzeit. Das hieß 112 Minuten bibbern. Bis zum 1:0 durch Götze. Mehr als 2000 Fans haben das in

Harburg beim Public Viewing gemacht. Volles Zelt im Beachclub. Gedränge unter den Schirmen und auf der Tribüne an der Bruzzelhütte. Rappelvolle Bierbänke im Bolero. Danach Autokorso auf dem Harburger Ring. Die Fans feierten den Sieg der Deutschen Elf in Rio. 400 kamen zum Ring, feierten dort ihr Fußball-Fest. Groß gesperrt wurde nicht mehr. „Der Verkehr stand auf dem gesamten Ring, wer da nicht hinwollte, fuhr da sowieso nicht durch“, sagt eine Beamtin. Um 1.30 Uhr war dann die Ring-Party beendet. Es war eine friedliche, wenn auch böllerlaute Feier. zv