150601VolleyHarburg - Während die Nationalteams Jonathan Erdmann/Kay Matysik (VCO Berlin) und Alexander Walkenhorst / Stefan Windscheif (TSG Solingen) einen

erfolgreichen Turnierauftakt beim smart super cup Hamburg hatten, war für die Deutschen Meister Markus Böckermann/Mischa Urbatzka (FC St. Pauli) das Heimturnier früh beendet. Gleich in ihrem ersten gespielten Satz gegen Lorenz Schümann/Dominik Stork (active beach/VCO Hamburg) zog sich Böckermann eine Rückenverletzung zu, als er nach einem Block unglücklich landete.

Trotz zweier medizinischer Behandlungspausen im ersten und dritten Satz konnte die Blockade nicht gelöst werden. Er konnte daher das Match nicht beenden und musste das Turnier aufgeben. „Das ist sehr ärgerlich“, sagte Böckermann enttäuscht. „Ich fahre jetzt gleich mit unserer Physiotherapeutin Renate Peters zur Behandlung und hoffe, dass wir das Problem schnell lösen können“, fügte er hinzu.

Bei den Frauen startete das Nationalteam Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Seaside Beachclub Essen) mit zwei klaren Erfolgen souverän in den smart super cup Hamburg. Im Viertelfinale verloren sie allerdings überraschend den ersten Satz gegen Jenny Heinemann/Anika Krebs (Köpenicker SC). Anschließend drehten Holtwick/Semmler aber das Spiel und zogen in das Halbfinale ein. Ebenfalls ungeschlagen gelang dies am Samstagabend dem Team Katharina Schillerwein/Cinja Tillmann (Beach-Volleys Bottrop/USC Münster). Die an Position zwei Gesetzten schlugen im Viertelfinale Katharina Culav/Jelena Wlk (Hamburger SV/MTV Stuttgart).

Der Eintritt ist auch am Finaltag für alle Spiele frei. Der Zeitplan für den heutigen Sonntag:
12.45 Uhr: Spiel um den 3. Platz der Frauen
13.45 Uhr: Spiel um den 3. Platz der Herren
15.25 Uhr: Finale der Frauen (live auf Sky Sport HD 1)
16.45 Uhr: Finale der Männer (live auf Sky Sport HD 1)
Anschließend nimmt Michael Neumann, Hamburgs Innen- und Sportsenator, die Siegerehrungen vor. (cb)