140521MalteNeugraben - Nach außerordentlichen Leistungen bei den Hamburger Meisterschaften in den Blockwettkämpfen Anfang Mai auf der Jahnkampfbahn legte

die erfolgreiche Leichtathletik-Jugend der LG HNF – die gemeinsame Leichtathletikabteilung von HNT und TV Fischbek – jetzt noch einmal nach.

Ausnahmetalent Malte Stangenberg stellte bei den Blockwettkämpfen gleich drei Hamburger Rekorde ein. In der Altersklasse M13 übertraf er in der Gesamtwertung von Kugelstoßen, Diskuswurf, Hürdenlauf und Weitsprung deutlich den Hamburger Rekord aus dem Jahr 2009. Derartige Leistungen wurden in den letzten fünf Jahren in ganz Deutschland von keinem Athleten dieser Altersklasse erbracht.

Erfolgreich waren zudem auch weitere LG HNF Starter. Renée Nitsch (W12) wurde Hamburger Meisterin in der Gesamtwertung von Kugelstoßen, Diskuswurf, Hürdenlauf und Weitsprung. Kea Stieglitz (W13) errang der Hamburger Meistertitel in der Gesamtwertung aus Weit- und Hochsprung sowie Hürdenlauf und Speerwurf. Zwei Vizemeistertitel brachten zudem Margo Meyer (W14) und Tjarko Barda (M12) mit in Hamburgs Süden.

Nur eine Woche nach den Hamburger Meisterschaften in den Blockwettkämpfen standen jetzt die Meisterschaften im Vier-Kampf auf dem Programm. Hier lieferten Malte Stangenberg, Renée Nitsch und Kea Stieglitz erneut Spitzenleistungen und sicherten sich allesamt die Hamburger Meistertitel im Vier-Kampf.