FSV-Trainer Bernd Völckers sucht einen Torwart. Foto: st-rWilstorf - „Ich suche gerade dringend einen Torwart für meine B-Jugendbezirksliga-Fußballmannschaft Jahrgang 1993/1994 mit Erfahrung“, sagt der ehrenamtliche FSV-Trainer Bernd Völckers. Der 39-jährige Fußballlehrer, der

mit seiner Frau Ute (40) und seinem Sohn Patrick (16) in Harburg wohnt, baute die Mannschaft seit der F-Jugend vor zehn Jahren bis heute auf. Woche für Woche investiert der engagierte und leidenschaftliche Fußballer, der selber noch bei der Senioren-Spielgemeinmannschaft FSV / GWH – Harburg aktiv spielt, in seine “Jungs“ etwa zwölf Stunden seiner Freizeit.

 Zu seinen Aufgaben gehören die Leitung des Trainings, die Begleitung der Spiele, die Betreuung der Mannschaft und der Fußballkleidung, das Ausfüllen der Spielberichte, Organisation von Schiedsrichter und Material „dazu viele Kleinigkeiten“, so der begeisterte Jogger und Fahrradfahrer.
„Unser verstorbener Fußballabteilungsleiter Willi Uder fragte mich damals, ob ich den Trainer-Job haben wolle. Und ich sagte zu, weil ich für meinen seinerzeit 6-jährigen Sohn eine Mannschaft suchte, es aber bei der FSV für dieses Alter keine gab“, erzählt der bekennende HSV-Anhänger Völckers
Der gelernte Dreher, der als Angestellter bei der Firma „Hamburg Wasser“ arbeitet, ist schon seit zwei Jahrzehnten FSV-Mitglied beim Sportverein an der Außenmühle.

Bernd Völckers entstammt einer typischen FSV-Familie, denn sein Vater Wolfgang “Wollo“ Völckers (57) ist Vorstandsmitglied im selben Verein.
„Wir sind froh, so engagierte Mitglieder wie Bernd Völckers bei der FSV Harburg zu haben, denn ohne Leute wie ihn wäre der Verein gar nicht existent“, lobt der Erste Vorsitzende Hans-Jürgen “Humpel“ Kunz.
Trainingszeiten: Di. und Do. von 18.00-19.30 Uhr.
Kontakt FSV-Geschäftsstelle: 040 / 77 94 14

(st-r)