131116VolleyballNeugraben – Erneute Niederlage für die Spielerinnen vom VT Aurubis II. Gegen Leverkusen unterlagen die Volleyballerinnen nach 62 Spielminuten mit 0:3

(19:25, 13:25 und 12:25) vor 124 Zuschauern.
Mit dem TSV Bayer 04 Leverkusen präsentierte sich der erwartet starke Gegner in der CU Arena. Das Team von Trainer Dirk Sauermann befand sich von Beginn an unter dem vor der Partie prophezeiten Druck und konnte diesem nur phasenweise Stand halten. Bis zur ersten Technischen Auszeit lag das Team um Mannschaftsführerin Charis Lüdtke nur knapp mit 6:8 hinter dem Gästeteam, das danach aber den Druck noch einmal erhöhte und zur zweiten Technischen Auszeit auf 16:9 davonzog. Der Satz endete nach 22 Spielminuten mit 25:19 für die Gäste.

Im zweiten Durchgang nahm das Heimteam zunächst eine kollektive Auszeit und ließ das Gästeteam mit 9:1 vorauseilen. Coach Sauermann forderte seine Spielerinnen in seiner ersten Teamauszeit auf, sich wieder ins Spiel zu kämpfen. Fortan agierten die Spielerinnen wieder aggressiver, konnten aber an der Übermacht des gegnerischen Teams nur selten etwas ändern. Der Durchgang dauerte insgesamt 21 Spielminuten und ging mit 25:13 deutlich an die Spielerinnen von Trainer Zhong Yu Zhou.

In den dritten Satz startete das Team aus Neugraben, als hätte es die zwei deutlichen Sätze zugunsten der Leverkusenerinnen nicht gegeben. Mit 4:1, dann 5:2 lagen die Kupfer-Girls in Führung, mussten aber vom erfahrenen Leverkusener Angriff schon  zum 5:5 den Ausgleich einstecken. Zu den Technischen Auszeiten hieß es 6:8 und 9:16 aus Neugrabenerr Sicht. Obwohl das Team um Mannschaftsführerin Lüdtke alles versuchte, kam es nicht besser ins Spiel. Entweder ließen die Gäste es nicht zu oder die Heimmannschaft produzierte zum Teil leichte Fehler, die zu Punkten für das Gästeteam führten. Den Satz und das Spiel beendeten die Gäste nach 19 Spielminuten durch einen 25:12 Satzgewinn. dl