131106AurubisNeugraben – Darauf haben die Spielerinnen des VT Aurubis gewartet. Vor heimischem Publikum holten die Volleyballerinnen im Pokal-Achtelfinale gegen den Köpenicker SC ihren ersten

Saisonsieg. 821 Zuschauer sahen in 102 Spielminuten ein über weite Strecken umkämpftes Spiel, in dem VT Aurubis den entscheidenden Tick besser war. Am Ende hieß es 3:1 (25:19, 26:24, 21:25, 25:13) für das Team von Trainer Helmut von Soosten.

Mit großem Engagement und viel Laufarbeit gingen die Kupfer-Ladies von Beginn an zu Werke. Bereits beim Stand von 6:2 hatte sich das Team ein Vier-Punkte-Polster zugelegt, mit dem sich der weitere Satzverlauf etwas beruhigter spielen ließ. Dementsprechend stand es bei den Technischen Auszeiten 8:4 und 16:12 für VT Aurubis. Nach 24 Spielminuten konnte der erste Satzball der Saison auch gleich zum ersten Satzgewinn der Saison verwandelt werden – der Bann war gebrochen.
In den vier Sätzen überzeugten vor allem Sarah Ammerman mit 19 Punkten, gefolgt von Anika Brinkmann, die es auf 14 Zähler brachte.

Der erste Saisonsieg, ist gleichbedeutend mit dem Einzug ins Pokalviertelfinale. Wann das Spiel, das eigentlich für den 20. November vorgesehen ist stattfindet, wird sich erst nach der Auslosung in den nächsten Tagen klären. Das Challenge Cup Spiel gegen Dobrastav Bratislava hat auf jeden Fall Vorrang. dl