131007AurubisNeugraben - "Niederlage mit Perspektive", nennt man es beim Volleyball-Team Aurubis II, wenn es mal wieder keinen Punkt gab. Beim Kieler TV kassierten die

Volleyballerinnen aus Neugraben am Wochenende eine 1:3 Niederlage. Damit ging auch das vierte Spiel verloren und die "Kupfer-Girls" liegen auf dem 13. und damit letzten Platz der Tabelle.

„Das Spiel in Kiel begann mit einer sehr konzentrierten und vor allem konstanten Leistung unserer Mannschaft", so Trainer Dirk Sauermann. "Im ersten Satz konnten die Mädels die vorbereitete Marschrichtung sehr gut umsetzen. Ihnen gelang es sich zur ersten Technischen Auszeit den Vorsprung von zunächst einem Punkt zu sichern und im weiteren Verlauf die Gastgeberinnen nicht mehr in Führung gehen zu lassen. In der Schlussphase des Satzes konnte sich das Team um Mannschaftsführerin Charis Lüdtke dann entscheidend absetzen und folgerichtig den ersten Satz nach 26 Spielminuten gewinnen. Im zweiten Satz drehte sich das Bild dann nach einer schwierigen Startphase. Kiel konnte sich im Verlauf des Durchgangs entscheidend absetzen und mit 25:16 nach 25 Spielminuten ausgleichen."

Nach der 10-Minuten Pause entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bis zum Spielende. Im dritten Satz ging es zwischen beiden Teams hin und her. Die Führung wechselte mehrfach, aber am Ende hatten die Gastgeberinnen die Nase vorn. Mit 25:23 sicherten sich die Kielerinnen nach 28 Spielminuten die 2:1-Satzführung. Im vierten Satz konnte unser Team einen 22:24 Rückstand noch in ein 24:24 drehen, aber zum Satzausgleich und dem ersten Punkt in dieser Saison reichte es leider nicht mehr. Kiel beendete den Satz mit 26:24 nach 30 Spielminuten und damit das Match mit 3:1-Sätzen zu seinen Gunsten.

"Auch wenn wir weiterhin ohne Punktgewinn bleiben, habe ich den positiven Eindruck gewonnen, dass die Mannschaft anfängt, sich auf einem höheren Niveau zu stabilisieren", so Sauermann. Das sei die Basis für die nächsten Schritte in einem Entwicklungsprozess der weiterhin geduldig von allen Seiten mitgetragen und unterstützt werden würde. dl