130928AurubisNeugraben - Mit einer klaren 3:0 Niederlage mussten sich die Volleyballerinnen des VT Aurubis II geschlagen geben. Dabei hatte das Spiel gegen die Mannschaft

vom VT Gladbeck vor heimischem Publikum in der CU-Arena gut begonnen.

Der erste Satz begann vielversprechend. Dem jungen Team aus Neugraben gelang es von Beginn an das Heft in die Hand zu nehmen und die Gäste, die deutlich mehr Bundeliga-Erfahrung auf ihrer Seite verzeichnen können, unter Druck zu setzen. Über 4:1 und 5:2 erreichte das Team um Mannschaftsführerin Charis Lüdtke die erste Technische Auszeit mit einer 8:6-Führung. Auch in der Folge ließen die Neugrabenerinnen die Gladbecker Giants nicht zum Ausgleich kommen, sondern konnten sich sogar deutlicher absetzen. Bei der zweiten Technischen Auszeit stand es gar 16:12 für das Team Aurubis II, dassich diesen Vorsprung redlich verdient hatten. Beim Stand von 18:13 verletzte sich auf Neugrabener Seite Merlen Görlich bei einer Aktion am Netz am Knöchel und konnte das Spiel nicht mehr fortsetzen.

Von nun an agierte das Neugrabener Team unsicher und ängstlich, während die Gäste ihre ganze Routine ausspielten und sich nach 31 Spielminuten den ersten Durchgang sicherten. In den weiteren 39 Spielminuten liefen die Neugrabenerinnen ihrem Anfangselan hinterher, konnten aber an das Niveaus des ersten Satzes nicht mehr anknüpfen. Die Gladbeckerinnen spielten sich zudem in einen kleinen Rausch, weil sie sich hungrig nach einem Erfolgserlebnis die Chance auf einen Sieg nicht mehr nehmen ließen.

Ob es die Aufschlagserie von Alissa Kasselmann oder der meist perfekt positionierte Block war, es gab für die Kupfer-Girls kaum noch Gelegenheiten zu einem Punkt zu kommen. So dauerte der zweite Satz dann auch gerade einmal 17 Minuten, bis die Gäste mit 2:0 in Führung gingen. Im dritten Satz setze sich der Verlauf aus Durchgang zwei zunächst fort. Das Team um Mannschaftsführerin Charis Lüdtke brachte das Spiel mit einem letzten Aufbäumen aber noch zu einem versöhnlichen Ende. dl