130707FinaleHeimfeld – Der TSV Buchholz 08 hat den Harburg-Pokal geholt. Mit 3:0 besiegte die Oberligamannschaft vor über 500 Zuschauern auf der Jahnhöhe den Harburger SC.

Der hatte gerade in der zweiten Halbzeit eine starke Leistung gezeigt, musste aber in der letzten Minute den dritten Treffer einstecken.

Das 1:0 in der 13 Minute durch Andre Müller und das 2:0 in der 34. Minute durch Sören Titze hatten eigentlich schon die Entscheidung gebracht.

Die Buchholzer, die als Favoriten in das Finale gegangen waren, wurden ihrer Rolle gerecht und zeigten sich Zweikampfstark, störten früh den Gegner und nutzten geschickt offene Räume aus. Dem HSC blieb nichts anderes übrig, als hinten „dicht zu machen“. Offensiv oder gar torgefährlich zeigte sich die Mannschaft nicht. Torwart Marvin Hockauf zeigte sich in Top-Form und verhinderte einen höheren Rückstand.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der HSC kampfstärker und konnte deutlich mehr Zweikämpfe für sich entscheiden. Offensiv wurde das Spiel damit nicht, es fehlten einfach Torchancen. Die hatten dafür die Buchholzer, bei denen sich Neuzugang Herman Mulweme als torgefährlich zeigte. Der 23 Jahre alte Stürmer hatte erst seit dem Halbfinale an dem Turnier teilnehmen können. Den dritten Treffer in der 90. Minute landete ein anderer. Milaim Buzhala konnte mit einem Schuss an den Innenpfosten das 3:0 erzielen.

Der TSV Buchholz 08 wird jetzt im kommenden Jahr den Harburg-Pokal erneut verteidigen. Es wird ein besonderes Turnier werden. Der Harburg-Pokal findet dann bereits zum 50. Mal statt. zv