130528TribueneBinnenhafen - Der erste Vorbote in Form einer von drei großen Tribünen steht bereits. Ab Freitag wird auf der Schloßinsel mal anders gebaggert. Erstmals gastiert die

deutsche Beach-Tour in Harburg, dazu hat sich reichlich Prominenz angesagt.

Olympiasieger Julius Brink mit seinem neuen Partner Sebastian Fuchs, beide vom VCO Berlin, werden ebenso dabei sein wie die Hamburger Sebastian Dollinger und Stefan Windscheif vom HSV. Bei den Frauen treten die Laura Ludwig und Kira Walkenhorst vom HSV und Karla Borger und Britta Büthe vom MTV Stuttgart an.

Auch internationale Teams kommen, das große Interesse der Sportler liegt am Preisgeld. Insgesamt 40.000 Euro sind ausgelobt – 30.000 mehr als in den vergangenen Jahren.

Heute und morgen werden die beiden weiteren Tribünen aufgebaut, die den Center-Court mit rund 2500 Plätzen bilden. Dazu gibt es drei weitere Felder, auf denen die meisten der Vorrundenspiele ausgetragen werden. Die Finalspiele finden am Sonntag statt. Um 15.15 Uhr treten die Frauen, um 16.30 Uhr die beiden besten Teams der Männer gegeneinander an. Übertragen werden die Finalspiele live auf Sky.

Der Veranstalter sind optimistisch, auch wenn es am Wochenende nicht ganz so sommerlich werden dürfte. Auf Norderney kam an den drei Tagen des ersten Turniers der Serie rund 40.000 Sportbegeisterte, um die Spiele zu sehen. Auch dort war vom Sommer nichts zu sehen.

In Harburg wird das Event eine Symbiose mit dem Binnenhafenfest eingehen, das am Sonnabend startet und bis Sonntagabend geht und in den vergangenen Jahren mehrere zehntausend Besucher anzog. Das Beste: Sowohl das Binnenhafenfest, wie auch bei der Beach-Tour ist der Eintritt frei. zv