130521KimHauschildHarburg – Von der Grünen Hölle in den Veritas Beachclub. Der Horneburger Kim Hauschild (21) ist am Wochenende beim 24-Stunden-Rennen

auf dem Nürburgring gestartet. Als in der Nacht Starkregen einsetzte, schmiss sein Teampartner den Aston Martin Vantage GT4 in die Leitplanken, schlich dann noch mit waidwundem Auto bis in die Box. Dort kam das endgültige Aus.

Hauschild wirft das nicht um. Jetzt will er morgen, Mittwoch, 22. Mai, beim RCCO City Cup starten, der erstmals im Veritas Beachclub ausgetragen wird. Dass es auch diesmal regnen könnte, stört den Nachwuchs-Rennfahrer und ehemaligen Schüler des Wirtschaftsgymnasiums Harburg nicht: Die Rennbahn wird im großen Zelt aufgebaut. Sein Aston Martin Vantage ist diesmal auch etwas kleiner, beim Rennen sind nur Slotcars im Maßstab 1:24 zugelassen.

Nach dem Riesenerfolg des 24-Stunden-Rennens für die kleinen Flitzer vergangenen Herbst bei der TuTech Innovation GmbH wollen die Teilnehmer der RCCO-Meisterschaft (siehe: www.rcco.de) häufiger im Hamburger Süden starten. „Keine Frage, hier in Harburg kann man attraktive Events auf die Beine stellen“, sagt Thomas Voigt, Geschäftsführer der internationalen Medienagentur Speedpool und Organisator der Rennserie. „Ich möchte vor allem Heiko Hornbacher und seinem Team vom Beachclub danken, dass sie so schnell und flexibel auf unsere Anfrage reagiert haben.“

Anders als das 24-Stunden-Rennen wird der City-Cup nicht auf einer großen Rennbahn mit digitaler Steuerung ausgetragen, diesmal werden – wie in den Gründerjahren – einfach ein paar Schienen der Carrera-Bahn auf dem Boden ausgelegt. Und die Fahrerinnen und Fahrer müssen auch schon mal in die Knie gehen. Lokalmatadoren sind Titelverteidiger Eldert Hedden (Finkenwerder; Joest-Bentley Continental GT), Jörg Schumacher (VW Scirocco GT24) und das Supertalent Alan Fauvel (beide Harburg, BMW Z4 GT3). Für harburg-aktuell startet Ex-Meister Andreas Göhring (Harburg, McLaren MP4 GT3). Start ist um 18.30 Uhr.

Wer das Rennen verpasst, kann sich schon mal die Termine der nächsten Rennen in Harburg notieren: am  12. Juni das HIT HH300 im hit-Technoaprk und am 22. bis 24. November der BILSTEIN Supersprint und die 24 Stunden von Hamburg bei der TuTech Innovation GmbH. ag