130408IBAZugHarburg –  Das erste Juni-Wochenende ist schon wegen des Harburger Binnenhafenfests ganz dick rot im Kalender angestrichen. Aber jetzt kommt

noch ein Knaller obendrauf: Vom 31. Mai bis 2. Juni gastiert erstmals die mit einer Viertelmillion Euro Preisgeld dotierte smart beach tour auf der Harburger Schlossinsel.

Am Start sind die besten deutschen Beachvolleyballer  wie die aktuellen Olympiasieger Julius Brink und Sebastian Fuchs oder die zweifache Europameisterin Laura Ludwig mit ihrer neuen Partnerin Kira Walkenhorst.

Der Centre Court soll auf einem noch freien Baufeld auf der Schlossinsel aufgebaut werden, darin sollen 10.000 Zuschauer Platz haben. Das Areal, das von den IBA-Schaucontainern umrahmt ist, soll für Trainingsplätze genutzt werden. Ob es neben der provisorischen Pontonbrücke über den Lotsekanal noch weitere Verbindungen zum Festland geben wird, soll jetzt geklärt werden.

Als Vermarkter der smart beach tour, die neben Harburg auch in Köln und mehreren Ostsee- und Nordseebädern Station macht, tritt Sky Media Network auf. Die wiederum hat die Firma Beach Services GmbH mit der Organisation und Durchführung der Tour und der Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften beauftragt. Mit Geschäftsführer Frank Mackerodt kehrt damit eines der bekanntesten Gesichter des deutschen Beach-Volleyballs aus Hamburg an die Strände auf der Schlossinsel und an der See zurück.

Am Sonntag, 2. Juni, wird die gesamte Republik nach Harburg blicken, sofern sie Kunde von Sky Sport TV ist. Die Finals auf der Schlossinsel werden dann live übertragen.

Die erste Reaktion liegt auch schon vor. Harburgs "Bürgermeister" Thomas Völsch zeigt sich begeistert: "Das ist eine tolle Gelegenheit für Harburg, sich zu präsentieren. Gerade auch in der Kombination mit dem Binnenhafenfest." Die Organsiatoren des Binnenhafenfestes haben auf Facebook gepostet: „Sehr schön! Wir freuen uns auf dieses Event parallel zum Harburger Binnenhafenfest!“ ag