130221HSVNeugraben - Was für eine Sensation. Der große Hamburger SV kommt nach Neugraben! Am 21. März (16:00 Uhr) bestreitet der FC Süderelbe am Opferberg ein Testspiel gegen

das Team von Trainer Thorsten Fink. Für die Landesliga-Kicker ist das eine riesen Sache.

Der erste Vorsitzende des FCS, Manfred Struwe, hat beste Kontakte zum Bundesliga-Dino. Unteranderem organisierte er mit seinem Transportunternehmen den Umzug von Ex-HSV-Star Ruud van Nistelrooy nach Malaga. Außerdem pflegt er eine enge Freundschaft zu Uwe Seeler.

"Herr Struwe hat dann schließlich Kontakt zu  HSV-Teammanager Bernd Wehmeyer aufgenommen und nun konnten wir ein Testspiel realisieren", freut sich FCS-Manager Matthias Nehls. An dem Termin ist Länderspielpause. Auch wenn die Stars um Rafael van der Vaart, Rene´ Adler und Co. wohl bei ihren Nationalteams sind, dürfte der HSV mit einigen Profis anreisen.

Nehls flachst: "Fink will jetzt wohl auch mal gegen den FC Süderelbe testen." Welche Bedeutung der Test-Kick für den Süderelbe-Raum hat, sagt Nehls auch: "Für die ganze Region ist das eine tolle Sache. Wir hoffen, dass bis zu 2000 Zuschauer kommen." (pw)