1301geislerdm Harburg- Nach dem ersten Platz beim Weihnachtscrossrennen feierte Jannick Geisler nun den nächsten Erfolg. In der U23-Klasse der Radcrosser wurde der Langenbeker im Trikot des Rennstalls MLP Deutscher Vizemeister. Damit gewann

der TU-Student seine erste Mediallie im Männerbereich.

 

In einem spannenden Rennen mit vielen Führungswechseln unterlag der Schützling von Trainer Frank Plambeck erst im Endspurt gegen den aktuellen MBT-Meister Markus Schulte-Lünzum vom Focus-Team.

Dabei hatte es lange Zeit nach keinem guten Renntag für Geisler ausgesehen, der einen schlechten Start erwischte und fast 15 Minuten brauchte, um sich in die Führungsspitze zurückzukämpfen. Nachdem der 21-Jährige mit harten Angriffen die 4-Köpfige Spitzengruppe "gesprengt" hatte kam es zum entscheidenden Duell zwischen ihm und Schulte-Lünzum. Etwa 1000 Meter vor der Ziellinie bahnte sich die Vorentscheidung an, als Geisler an einer aufgeweichten Sandstelle ein Fahrfehler unterlief, der ihn wertvolle Sekunden und schließlich den Gesamtsieg kostete.

 

Während Geisler sich über Silber freuen konnte, lief es für seine Trainingskollegen Julian Lehmann (19) und Lucas Carstensen (18) von der Harburger Radsport-Gemeinschaft (HRG), die sich mit den Plätzen 14 und 15 begnügen mussten, nicht so gut. Dagegen erfüllte der Bergedorfer Lauritz Urnauer (15) in der Jugendklasse U17 mit einem guten Wettkampf und Rang 9 die Erwartungen. Lediglich 18 Sekunden fehlten dem Youngstar zum fünften Platz. (pw)