Fußball-Urgestein Uwe Seeler überreicht den jungen Kickern des SV Grün-Weiß Harburg den mit 3.000 Euro dotierten Preis.Marmstorf/Hamburg - Da wurden kleine Kinderaugen ganz groß: Uwe Seeler überreichte heute der Jugendabteilung des SV Grün Weiss Harburg den Uwe Seeler Preis. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltungen lud das Fußball-Urgestein die jungen Spieler in das Hamburger Rathaus.
Den mit 3.000 Euro dotierten Preis nahm in Vertretung der Abteilung der stellvertretende Jugendleiter Tim Stegmann entgegen. Wegen der besonderen Förderung junger Kicker erhielten die Marmstorfer die begehrte Auszeichnung. Seit den 70er Jahren engagiert sich der Verein auch für die Integration von Migrantenkindern. Außerdem haben es einige Spieler, die ihre ersten Fußball-Erfahrungen bei Grün-Weiss machten, weit gebracht. Jens Duve zählt dazu. Auch Hamburgs Fußballpräsident Dirk Fischer lernte in Marmstorf den richtigen Kick.

"Dieser Preis, die höchste zu vergebende Auszeichnung für Jugendarbeit im Hamburger Jugendfußball, ist eine Belohnung für alle Trainer und Betreuer, die sich in unserem Verein ehrenamtlich engagieren", sagt Stegmann in seiner Dankes-Rede. 

30 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 17 Jahren waren dabei, als Uwe Seeler die vorbildliche Jugendarbeit der Harburger lobte und natürlich fleißig Autogramme gab. Und was geschieht jetzt mit dem Preisgeld? "Wir werden das Geld natürlich in die weitere Jugendarbeit im Verein investieren. Wie genau, darüber werden wir in den nächsten Wochen beraten", sagt Stegmann.

Insgesamt zählt der SV Grün-Weiss Harburg 15 Jugendmannschaften mit insgesamt rund 200 jungen Fußballern. Derzeit versucht die Abteilung eine eigene Mädchenmannschaft ins Leben zu rufen.  (jojo)