091004Reitturnier02Harburg - Hoch zu Ross ging es am Wochenende auf der Anlage des Harburger Reitvereins von 1925 e.V. zu. Zwei Tage lang luden der Vorstand und viele freiwillige Helfer zum Breitensport Turnier für jedermann.


Rund 250 Nennungen sind für das zweitägige Event eingegangen. Leider spielte das Wetter nicht mit. "Deshalb sind viele gemeldete Starter gar nicht erst gekommen", sagt Johannes Madaus-Brück, 2. Vorsitzender des Vereins. Doch von ein paar Regentropfen ließen sich die übrigen angereisten Besucher und Teilnehmer nicht abhalten. "Wir sind stolz darauf, wieder ein Turnier auf die Beine gestellt zu haben", erklärt der 2. Vorsitzende. Im kommenden Jahr soll das Harburger Reitverein Turnier dann auch wieder ein größeres Starterfeld anlocken. "Dann bieten wir auch Wettkämpfe in den Leistungsklassen A, L und M an", so Madaus-Brück.

 

Das Turnier stand deshalb ganz im Zeichen der Nachwuchs-Reiter. Doch das bedeutet nicht, dass diese nur Kinder einschließt. Auch hoffnungsvolle "ältere" Talente präsentierten ihre ersten Turnier-Erfahrungen.

Der Sonntag luden die Mitglieder des Vereins zusätzlich zum Turnier zum Tag der offenen Stalltür. Informationen rund um das breite Angebot des Vereins standen dabei im Vordergrund.  So zeigte ein Hofschmied seine Arbeit, das fast schon vergessene Reiten im Damensattel wurde vorgeführt und eine Trainingsdemonstration der Dressur bis Klasse S – der höchsten Leistungsklasse – stand auf dem Programm. Aber auch das Kostümreiten versprach jede Menge Unterhaltung. (jojo)

 

 Das Reitturnier beim Harburger Reitverein. Foto: jojo Das Reitturnier beim Harburger Reitverein. Foto: jojo Das Reitturnier beim Harburger Reitverein. Foto: jojo

 

 

Hier gehts zur Bildergalerie