120605ammermannNeuwiedenthal- Der Volleyball-Klub VT Aurubis Hamburg rüstet personell weiter auf. Wie der Verein am Dienstagabend per Pressemitteilung bekannt gab, wechselt Außenangreiferin Sarah Ammermann (Foto) an die Elbe. Die

24-Jährige US-Amerikanerin kommt von Maribor Nova KBM Branik aus Slowenien. Dort spielte sie seit 2010.

Was sich Headcoach Jean-Pierre Staelens von seiner Neuverpflichtung verspricht? "Sarah ist eine vielseitige Angreiferin, die durch ein gutes Auge mit variablen Angriffschlägen überzeugt. Dazu kommt, dass sie mit ihrer guten Technik, Ruhe und Stabilität in unsere Annahme bringen wird."

Die Verantwortlichen hoffen mit dem Transfer auf einen guten Fang, denn bisher erwiesen sich die Importe aus dem fernen Amerika eher als sportliche Flops, was primär daran lag, dass die Spielerinnen den VTA schnell wieder verließen. Eher in schlechter Erinnerung haben Fans und sportliche Leitung noch die US-Amerikanerin Ellen Hermann, eine Personalie, die sich letzte Saison zur Farce entwickelte. Kurz vor Weihnachten durfte Hermann ihren Heimaturlaub in Absprache mit Staelens um zehn Tage verlängern. Der von Heimweh geplagten Spielerin sollte genügend Zeit eingeräumt werden, ihre privaten Probleme zu klären. Anschließend aber riss der Kontakt zur Spielerin ab, am Ende beendete der VTA das Kapitel "Hermann" mit Vertragsauflösung im Januar.

Mit Ammermann möchte der Klub aus Neuwiedenthal nun zeigen, dass US-Amerikanerinnen und der VTA durchaus zusammenpassen. "Wir haben in der Vergangenheit nicht die besten Erfahrungen mit amerikanischen Spielerinnen gesammelt, weil das Heimweh uns ein Strich durch die Rechnung gemacht hat", so Präsident Horst Lüders, "mit Sarah Ammermann konnten wir nun aber eine gestandene Persönlichkeit verpflichten, die schon seit zwei Jahren in Europa spielt. Ich bin mir sicher, dass sie die Ewartungen erfüllt."

Ammermann hatte ein einwöchiges Probetraining absolviert und dort einen guten Eindruck hinterlassen. Ab der kommenden Spielzeit wird man sie öfter sehen. Und das hoffentlich länger. (pw)