110619marathon Neugraben- Der 100-Kilometer-Wasser-Lauf. Eine Bezeichnung mit erfinderschen Zügen, heißt der traditionelle Marathon doch eigentlich nur 100- Meter-Lauf. Doch am Sonntag plätscherte der Regen nur so auf die Rennstrecke

an der Cuxhavener Straße, dass der Name durchaus passte. Für die Veranstalter war es einfach nur grauenhaft, für die Sportler gute Bedingungen.

Organisator der Veranstaltung, Mark Schepanski, von der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT), haderte mit dem Miese-Laune-Wetter: "Sonst waren viel mehr Zuschauer an der Laufstrecke und an den Wurstbuden. Das ist natürlich schade."

Den Läufern hat der Platschregen keinen Abbruch getan: "Für die Teilnehmer ist der Regen besser, als heiße Temperaturen", so Schepanski. Am Ende kamen alle Läufer nass, aber glücklich und gesund über Ziellinie. Geht es nach dem Veranstalter, kann der nächste 100 Kilometer-Lauf dennoch gerne wieder bei Sonnenstrahlen stattfinden. (pw)

 

 

Hier die Bilder vom Lauf:

 

110619mrathon3 110619mrathon4 110619lauf3 110619lauf 110619mrathon7

 

110619mrathon8 110619mrathon2 110619lauf2