fussball Heimfeld- Fussball statt Schule. Der Traum vieler Ballverliebter Kinder wird nun wahr. Wenn am Montag den 31. Januar Schulfrei ist, veranstaltet der Harburger Turnerbund (HTB), für Jungen und Mädchen, ein tolles Fussballturnier in

Heimfeld. Ausgetragen wird das Tunier von 8:45 bis 14:15 am Hans- Dewitz Ring.

Das Jugendcafe´ Eißendorf des HTB hat in Kooperation mit dem Bezirksamt Harburg, das Turnier unter dem Motto "Integration durch Sport" auf die Beine gestellt. Das Turnier für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren hat schon fast ein wenig Traditionscharakter. Claus Rittig, Präsident des HTB sagt: "Wir freuen uns, dass zum fünften mal ehrenamtliche Kräfte dieses Turnier für die Harburger Jugend planen und organisieren." Der Dank gilt laut Rittig auch "dem Allgemeinen Sozialen Dienst des Bezirksamtes, dessen Unterstützung für diese alljährige Projekt unentbehrlich geworden ist."

Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg, selbst glühender Fussballfan, begrüsst das Projekt: "Programme wie "Integration durch Sport" sind ebenso wertvoll wie notwendig, damit wir die Chancen der Vielfalt in unserer Stadt für ein friedliches Miteinander nutzen können." Der Sport könne "durch den Mannschaftsgeist und seiner Fairness dazu beitragen", so Meinberg.

Und wie es sich für echte Sieger gehört, werden alle Teilnehmer mit Medaillen geehrt. Der Sieger- Mannschaft winkt sogar ein richtiger Pokal. Wie groß die Begeisterung für die Veranstaltung ist, zeigt das Interesse. Es haben sich bereits mehrere Jungen und fünf Mädchenfreizeitteams angemeldet. (pw)