101027platzsüderelbe Harburg-Harburgs Sportler werden sich die Hände reiben und freuen. Denn gleich fünf Sportplätze in Harburg werden saniert und schick gemacht. Als erstes wird die Anlage in der Baererstraße in Angriff genommen. Bereits im Frühjahr 2011 soll

mit entsprechenden Maßnahmen begonnen werden.

Ebenfalls aufgerüstet werden die Plätze am Kießbarg, Alte Post und an der Uwe- Seeler Halle. Finanziert werden die Bauarbeiten aus dem Sporthaushalt, mit dem Namen "Sanierungsoffensive für das Investitionsprogramm Sport." Reiner Hansen, Leiter Sportstätten Hamburg erklärt: "Die Stadt Hamburg stellt bis 2012 finanzielle Mittel in Höhe von 20 Millionen Euro zur Verfügung." Von diesem Betrag bekommen alle Bezirke jährlich 700.000 Euro ausgezahlt. Auch der Bezirk Harburg enrhält diese Summe.

Das Geld fließt dann in Gebäudesanierungen oder Rasenerneuerungen. Die Stadt hat nach bestimmten Kriterien eine Liste nach Dringlichkeit erstellt, die Sportanlage Baererstraße tauchte weit oben auf. Laut Reiner Hansen kommt am Kießbarg und in der Baererstraße moderner Kunststoffrasen zum Einsatz. "Darüber hinaus denken wird darüber nach, die Räumlichkleiten am Jägerhof zu sanieren", so Hansen.

 

 

101027jägerhof2