100910htb-jubiläumHeimfeld- Der Saal war festlich ausgeschmückt und voll bis unters Dach. Am Freitagmittag feierten rund 300 Gäste das 100- jährige Jubiläum der Fussballabteilung vom Harburger Turnerbund. Neben zahlreichen Vereinsfunktionären kamen prominente Gäste wie

Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg, HFV- Präsident Dirk Fischer und Rolf Reinecke, Staatsrat für Sport in Hamburg. Ein Hauch von Bundesliga wehte durch das Vereinshaus, als HSV- Sportchef Bastian Reinhardt, neben HSV- Aufsichtsratmitglied Peter Becker Platz nahm. Sie alle waren gekommen, um den Geburtstag des Traditionsvereins zu feiern. Mit den veranstaltungsüblichen Reden wurde das Festwochenende eingeläutet. Vizepräsident des HTB, Klaus Bucholz wagte ein Blick in die Historie des Klubs. Eine Vergangenheit mit allen Höhen und Tiefen. Begeisterung, Leidenschaft, aber auch Trauer. Eben so wie es sich für einen Verein wie den HTB gehört. 1910 bestand die Fussballsparte aus 18 Männern. Heute sind es um die 450 "Kicker". Damals mussten die Fussballer, um jeden Zentimeter Anerkennung kämpfen, denn die breite Maße bevorzugte das Turnen. Besonders in Erinnerung geblieben ist Horst Buchholz die Nachkriegszeit. "Viele tausende Menschen strömten zun unseren Fussballspielen." Die größten Erfolge gab es in der Oberliga Nord, zwischen 1952 bis 1955, stolz berichtete er den Zuhörern: "Damals waren die Gegner HSV, Hannover 96 und der VFL Wolfsburg." Doch dann folgte die Zeit des Absturzes. Mittlerweile spielen die Fussballer in der Bezirksliga Süd. Die intensive Jugendarbeit blieb auch dem Deutschen-Fussball Bund (DFB) nicht verborgen. Buchholz berichtet von einem Brief, in dem Theo Zwaniger die Jugenförderung ausgiebig lobt. Das bedurfte allerdings der Arbeit vieler Mitglieder, die den Verein in all den Phasen begleitet und unterstützt haben. Heinz Schwede, Leiter der Fussballabteilung des HTB zeichnete Persönlichkeiten wie zum Beispiel Heinz- Muffel Seyffert aus.

Der offizielle Teil war der Startschuss für die Jubiläumsparty. Am Samstag spielen verschiedene Jugendmannschaften gegeinander, abends rocken dann DJ´s und Livebands im Saal. Es soll getanzt werden bis der Parkettboden nur so glüht. Am Sonntag gibt es dann ein nettes Rahmenprogramm mit Waffelnbacken und Luftballonweitflug. (pw)
Die Bildgalerie zum Jubiläum gibt es mit einem Klick hier