Harburg - Auch in der nächsten Saison gibt es auf der Jahnhöhe Landesliga-Fußball der Frauen zu sehen. Das Team des Trainergespanns Hartmut Garz und

Claudia Moelter verlor zwar das letzte Saisonspiel gegen den Meister TSC Wellingsbüttel 2 mit 1:7, aber da die Konkurrentinnen aus Niendorf beim Absteiger aus Alstertal-Langenhorn gleichzeitig mit 1:2 unterlagen, reicht es. Der TSV Niendorf muss in die Relegation mit den beiden Bezirksliga-Zweiten.

Das Spiel hatte noch gar nicht richtig begonnen, da stand es schon 0:1, als Landesliga-Torjägerin Emma Lisa Frings ein Missverständnis im Mittelfeld des HTB nutzte und auf und davon zog. Ihr war anzumerken, dass sie noch ein Saisonziel hatte: die 50-Tore-Marke! Dazu fehlten der überragenden Stürmerin vier Tore. Am Ende traf sie fünf Mal und machte so zusammen mit Sturmkollegin Olivia-MIra Okeke den Unterschied aus.

Der HTB wehrte sich nach Kräften und hielt das Spiel bis zur Pause offen. Belma Becevic (Foto links) erzielte nach schnell ausgeführtem Freistoß von Nadine Moelter nach sechs Minuten den Ausgleich.  Frings machte in der 33. Minute die 1:2 Gästeführung, anschließend hatten die Gastgeberinnen den Ausgleich auf dem Fuß, um im Gegenzug das vorentscheidende 1:3 durch Okeke zu kassieren. Ein Frings-Doppelschlag nach der Pause erledigte die letzten Zweifel am Sieg des überragenden Landesliga-Teams.

Am Ende stand ein 1:7 im letzten Spiel des scheidenden Trainers Hartmut Garz, der nach insgesamt 18 Jahren Trainertätigkeit beim HTB nun in den Trainer-Ruhestand geht, dem HTB jedoch als Abteilungsleiter Frauen- und Mädchenfußball erhalten bleibt. In der nächsten Saison gibt es ein Trainertrio auf der Jahnhöhe: Claudia Moelter (ehemalige Hamburger Spitzenspielerin) und ihre Tochter Nadine Moelter, die jahrelang für Werder Bremen in der ersten und zweiten Bundesliga spielte und als Spieler-Trainerin aktiv wird, werden zusammen mit Trainer-Rückkehrer Jürgen Becker das Landesligateam weiter entwickeln.

Dafür werden weitere Spielerinnen gesucht, um eine noch bessere Rolle in der Landesliga spielen zu können. Trotz des Saisonendes werden die Frauen noch bis Anfang Juni trainieren - immer Dienstag und Freitag. Interessierte Spielerinnen sind herzlich willkommen, am besten vorher kurz unter Telefon 171/3020829 melden.  (cb)

Nisanur Polat am Ball, rechts im Hintergrund: der scheidende Trainer Hartmut Garz. Foto: Christian Bittcher