TGH

Harburg - Rund 300 Besucher erlebten am Sonnabend in der Kersche einen packenden Hockey-Krimi: Die Herren der TGH mussten gegen den UHC

Hamburg ran. Und die Bundesliga-Spieler aus Harburg sorgten fast für eine riesige Überraschung, denn fünf Minuten vor Ende der Partie stand es 7:5 für die Harburger. Die Fans waren aus dem Häuschen und hofften schon auf den Sieg ihres Teams.

Doch es kam anders: Das Spiel kippte komplett, als UHC-Trainer Kais al Saadi in dieser Phase den Keeper vom Parkett nahm und einen sechsten Feldspieler brachte. Es war Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste, der das 7:6, 7:7 und 7:8 innerhalb von 120 Sekunden beisteuerte, und, als nun Heimfeld den Keeper vom Feld nahm, auch noch zum 7:9 traf.

Doch die TGH war immer noch nicht geschlagen, denn Goalgetter Alexander Otte (sieben Treffer) gelang das 8:9 100 Sekunden vor dem Ende. Heimfeld drückte danach, aber es war wieder der Doppel-Olympiasieger, der einen Gegenkonter in der letzten Minute zum entscheidenden 8:10 abschloss. Eine bittere Niederlage für die TGH.

Auch beim Auswärtsspiel am Sonntag blieben die Heimfelder erfolglos: Beim Club an der Alster lautete der Endstand nach einem Remis im Hinspiel 12:6 (3:3).

Besser lief es bei den Heimfelder Hockey-Damen: Das Team von Trainer Dennis Sievert konnte mit einem 5:2 am Sonnabend gegen die Damen des Club zur Vahr Bremen drei Punkte einfahren. "Trotz leichter gesundheitlicher Angeschlagenheit legten wir mit leicht verändertem Kader ein doch sehr sehenswertes Spiel hin", sagte der Trainer.

In der Regionalliga-Nord liegen die Spielerinnen aus Heimfeld derzeit auf einem achtbaren zweiten Platz der Tabelle. Das nächste Heimspiel der Damen gegen Hannover findet am Sonnabend, 13. Januar statt. Anpfiff in der Halle Am Pavillon in Marmstorf ist um 17 Uhr. Die Hockey-Herren müssen einen Tag später ran: Sonntag, 14. Januar, um 18 Uhr treffen die Harburger in der Kersche auf den Hamburger Polo Club. (cb)

Heimfelds Goalgetter Alex Otte (rechts) traf am Sonnabend sieben Mal in das Tor der Gegner. Foto: Christian Bittcher