Neugraben - Mit 1:3 haben Neugrabens Volleyballerinnen das erste Heimspiel des Jahres gegen den Tabellendritten, die Stralsunder Wildcats, verloren. Die Sätze gingen

25-23, 16-25, 18-25 und 21-25 aus. Die Neugrabenerinnen benötigten zu viele Versuche um zu Punkten und verloren die Partie gegen einen effektiv und zielstrebig spielenden Gegner. Es ist die vierte Niederlage in Folge für die Spielerinnen vom VT Hamburg, durch die sie nach der ersten Saisonhälfte auf Platz 9 der 2. Bundesliga Nord bleiben. VTH-Trainer Jan Maier fasste sich bei der Spielanalyse kurz: „Wir habe ganz stark in der Abwehr gearbeitet, aber wir brauchen einfach zu viele Versuche um den Punkt zu machen. Stralsund hat dann den einfachen Punkt genommen.“ Das Spiel in der CU-Arena hatten 524 Zuschauer verfolgt. zv