Hockey

Harburg - Am Sonntag gibt es "Hockey satt" in der Sporthalle Kerschensteiner Straße: Auf dem Programm steht am 10. Dezember nicht nur das

erste Heimspiel der neuen Bundesliga-Saison der TGH-Herren gegen den Club an der Alster - zuvor wollen Heimfelds Hockey-Damen gegen Marienthal den nächsten Sieg, es wäre der fünfte in dieser Saison, holen.

Ebenso wie die Damen, die derzeit auf Platz 1 der Tabelle liegen, starten auch die Heimfelder Bundesliga-Spieler (Tabellenplatz vier) verstärkt in die neue Saison: Christoph Noack wechselte von Alster zur TGH. Der 26-Jährige komplettiert das Torwarttrio der TGH-Herren. Als neuer Co-Trainer stößt Nikolas Müller vom UHC zum Team von Spieler-Trainer Alexander Otte.

Außerdem ergänzen zur Bundesliga-Saison drei Rückkehrer das Team: Till Augustin, Dennis Stiller und Lennart Gehl kommen zur Hallen-Saison zurück. Abwehr-Ass Gehl lebt und arbeitet mittlerweile in Dublin und wird zu den Spielen seiner Mannschaft eingeflogen.

Nach der 13:7-Niederlage beim Saison-Auftakt gegen UHC Hamburg am vergangenen Wochenende wartet beim ersten Heimspiel ein schwerer Brocken auf die Heimfelder Mannschaft: Der Club an der Alster ist zu Gast in Harburg und übernimmt die Favoritenrolle. "Wir werden versuchen dem Gegner körperlich alles entgegenzusetzen. Nur so haben wir eine Chance, das Spiel offen zu gestalten", sagte Spielertrainer Alexander Otte gegenüber Harburg-aktuell und betont: "Mit Hilfe unserer Fans in der Halle wollen wir versuchen den Gästen das Leben so schwer wie möglich zu machen."

Das Spiel der Damen beginnt am Sonntag um 11 Uhr. Das Spiel der TGH-Herren wird um 13 Uhr angepfiffen. Der Eintritt bei den Damen ist kostenlos, bei den Herren zahlen Erwachsene fünf Euro. Kinder haben freien Eintritt. (cb)

Am Sonntag findet das erste Heimspiel der Harburger Hockey-Herren in der Kersche statt. Foto: Christian Bittcher