Derbytime: HSC gegen den HTBMarmstorf- Der dritte Spieltag in der Bezirksliga Süd wurde mit einem echten Kracher eröffnet. Am Samstagnachmittag gab es am Sportplatz Rabenstein den Derby- Klassiker zwischen dem Harburger SC und dem Harburger TB. Ein echter Leckerbissen

für alle Harburger Fussballfans, denn an Würze sollte es nicht mangeln. Schließlich sind beide Teams eher in die neue Saison gestolpert. Der HSC startete mit einer Niederlage und einem Remis, der Harburger TB verlor als Aufsteiger beide Spiele. So war vom Anpfiff weg beiden Mannschaften das Bemühen um ein gutes Spiel anzumerken, es fehlte allerdings  oft die Ruhe und Cleverness, so dass einige Ballverluste und nervöse Passfehler die Folge waren. Dabei verstrickten sich die Spieler oft in rassige Zweikämpfe, es wurde gegrätscht und ausgeteilt. Nach zehn Minuten bekam HTB- Stürmer Andreas Aschendorf im Luftduell einen Schlag ab. Minutenlang lage der Stürmer auf dem Boden und musste behandelt werden, erst nachdem die Blutung gestillt war konnte er mit Turban weitermachen. Etwas überraschend fiel Mitte der ersten Halbzeit das 1:0 für die Hausherren, ein schnell vorgetragener Angriff über die rechte Seite führte zum Rückstand. Durch das Gegentor schien der HTB verunsichert, der Mannschaft von Oliver Balon fehlte es etwas an Ordnung. In der 32. Minute dann der nächste Rückschlag, bei einem Freistoß waren sich Torhüter und Abwehrspieler uneins- das 2:0 für den HSC. "Hier darf der Torhüter nicht rauskommen, das war zu einfach", so der Coach. Kurz vor der Halbzeit entschied der Unparteiische auf Elfmeter, doch Maik Wietrek scheiterte am HSC- Keeper, der  sich als Elferkiller bewies und den Ball aus dem Eck fischte. Was vor der Pause nicht gelingen sollte, klappte dann nach Wiederanpfiff. Einen langen Ball verwertete Sandro Mehring, der flache Schuss glich dem seines Idols Roberto Carlos. Der HSC hatte eigentlich alles im Griff, doch plötzlich wackelte der Vorsprung. Und tatsächlich kombinierte die Truppe von Oliver Balon sicherer und schneller, so dass der HTB ausgleichen konnte. Die 80 Fans erlebten dann eine tolle Schlussphase, das Spiel war wieder offen. Mir dem Besseren Ausgang für den HSC, der per Elfmeter die Weichen auf 3:2 Sieg stellte. Enttäuscht zeigte sich Oliver Balon: "Die späte Niederlage ist bitter, nach dem Rückstand haben meine Jungs Moral bewiesen und sich toll wieder rangekämpft." (pw)

 

100814HSC2