Marmstorf - Drei Medaillen brachten die die Kampfsportlerinnen n der Kickbox-Abteilung von GrünWeiß von den diesjährigen Deutschen Meisterschaften

mit nach Harburg. Gold und damit den Meistertitel holte in diesem Jahr Jule Strietzl. Sie war im vergangenen Jahr Viezemeisterin geworden. Mit Bronze kehrten Miriam Piatek und Kyra Spahn aus dem fränkischen Bad Neustadt an der Saale heim.

Rainer Bliefernicht, Vorsitzender von GrünWeiß, unterstrich, dass der Erfolg der Kickboxer besonders hoch zu bewerten ist: „Ähnlich dem Faustboxkampf befindet sich Kickboxen zunehmend in einer Phase der Professionalisierung", sagt Bliefernicht. "Dazu tragen nicht nur die kommerziellen Kickboxschulen bei – auch das Ziel des Weltverbandes, den Kampfsport olympisch zu machen, sorgt dafür, dass Freizeitsportvereine wie GrünWeiß hier einer im wahrsten Sinne des Wortes schlagkräftigen Konkurrenz gegenüber stehen." dl