HTB

Heimfeld - Welche Sportart ist die Richtige für mich? Wer diese Frage für sich beantworten wollte, der war am Sonnabend im Sportpark auf der Jahnhöhe an

der perfekten Adresse: Der Harburger Turnerbund (HTB) lud zum Tag der offenen Tür ein. Und das bunte Angebot kam gut an: Trotz eher durchwachsenem Frühlingswetter mit Wind und Regenschauern kamen rund 300 Besucher auf die Sportanlage am Heimfelder Waldrand.

"Wir sind mit der Veranstaltung wieder absolut zufrieden", sagte HTB-Vizepräsident HTB-Vize Ralph Fromhagen gegenüber Harburg-aktuell. "Wir freuen uns über sehr viele interessierte Besucher, die großes Interesse am HTB und seinen Sport-Angeboten hatten." Vor allem beim Tennis sei  das Interesse nach einer längeren Durststrecke wieder Riesengroß. Fromhagen: "Allein in dieser Abteilung konnten wir am Tag der offenen Tür 15 neue Mitglieder begrüßen." Und das aus gutem Grund: Wer an diesem Tag in den HTB eintrat, brauchte keine Aufnahmegebühr bezahlen.

Viele Sportarten konnten an diesem Tag entdeckt werden. Das Programm reichte von A wie American Football bis Y wie Yoga. Die Abteilungen präsentierten sich den Besuchern und luden zum Schnuppertraining ein. Einer der weiteren Höhepunkte war der Familien-Staffellauf, der über die Sportanlage und durch den Wald führte und bei dem es darum ging, möglichst viele Runden zu schaffen. Außerdem konnten die Besucher das Regionalliga-Punktspiel der HTB-Fußball-Herren gegen den TuS Komet Arsten hautnah miterleben. (cb)

Im Dojo zeigten die großen und kleinen Judoka verschiedene Wurfübung. Foto: cb