HTB-Frauen

Harburg - Spitzenspiel im Damen-Fußball auf der Jahnhöhe: Bei herrlichstem Frühlingswetter empfingen am Sonntag die Gastgeberinnen vom HTB

den SV Walddörfer. Die HTB-Frauen besiegten den SV Walddörfer nach einer spannenden und kampfbetonten Partie 2 mit 3:1. Damit hat die junge Mannschaft von Trainer-Gespann Hartmut Garz und Jürgen Becker weiterhin gute Aufstiegschancen.

Das Spitzenspiel der Frauen-Bezirksliga Ost begann denkbar schlecht für die Gastgeberinnen. Mit dem ersten gefährlichen Angriff über die linke Seite waren die Walddörferinnen gleich erfolgreich. Die scharfe Hereingabe fand in der Mitte eine ungedeckte Abnehmerin. Estelle Wappler im HTB-Tor hatte keine Chance - 0:1 nach nur drei Minuten.

In der Folgezeit bekam der HTB die Partie nur schwer in den Griff und die Gäste blieben mit Kontern gefährlich. Nach zwei vergebenen HTB-Chancen erzielte Melanie Moelter in der 25. Minute mit einem Fernschuss den Ausgleich. Vermutlich als Flanke gedacht, senkte sich der Ball unhaltbar für die Gästetorhüterin ins hintere Eck.

In den letzten fünf Minuten vor der Pause drehten die Gäste auf und erspielten sich drei große Torchancen. Zunächst parierte Estelle Wappler grandios im Eins zu Eins, dann ging der Ball knapp vorbei und in der nächsten Szene rettete die nach hinten geeilte Antonia Kofahl in letzter Sekunde vor der einschussbereiten Gästespielerin. Mit dem Pausenpfiff dann noch die etwas glückliche Führung, als Belma Becevic sich über die rechte Seite durchsetzte und zu Michelle Klingemann passte. Die sucht sich eine Ecke aus und schiebt zum 2:1 ein.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich eine umkämpfte Partie. Die Gäste aus dem Walddörfern hatten mit zunehmender Spielzeit offensichtlich konditionell mehr zuzusetzen. Aber der HTB schöpfte sein Wechselkontingent voll aus und rettete den Vorsprung mit großem Einsatz über die Zeit.

Die Gäste waren besonders mit Standardsituationen und bei langen Bällen gefährlich, für den HTB setzte Antonia Kofahl einen Eckball an die Latte. Eine Minute vor dem Abpfiff dann die Entscheidung als Mittelstürmerin Isabel Garz mit einem herrlichen Schuss aus 16 Metern in den Winkel den umjubelten und erlösenden Siegtreffer zum 3:1 erzielte. Der Rest war Freude pur.

Bereits zum vierten Mal konnten die HTB-Frauen somit einen 0:1-Rückstand gegen eines der Spitzenteams noch in einen Sieg verwandeln. Nun geht es am 23. April zum vielleicht schon vorentscheidenden Duell zum Spitzenreiter nach Bramfeld und am 30. April steigt das nächste Heimspiel auf der Jahnhöhe gegen UH Adler. (cb)

Nach dem Abpfiff gab es Freude pur bei den HTB-Frauen. Foto: Can Oezkan