Ballett-Compagnie

Neugraben - Zum dritten Mal haben Schüler der HNT-Ballett-Compagnie am regionalen Vorentscheid zum Deutschen Ballettwettbewerb teilgenommen. Der jährlich

stattfindende nationale Wettbewerb ist das große Ziel für junge Tänzer aus ganz Deutschland. Er dient außerdem als Qualifikation für den Dance World Cup, dem größten und bekanntesten internationalen Tanzwettbewerb für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre.

Trainerin Anna Krüger schickte erstmals neben den routinierten fortgeschrittenen Solistinnen auch kleinere Nachwuchstänzerinnen in der Kategorie Ballett/Gruppe ins Rennen. In liebevoll gestalteten Kostümen erreichte die anmutig getanzte Darstellung einer historischen Winterszene auf einer Schlittschuhbahn auf Anhieb Platz zwei. Leider reichte die Punktzahl nicht zur Qualifikation für den Deutschen Ballettwettbewerb. Doch das gelungene Debüt der Gruppe ist Motivation für das nächste Jahr.

Für die Jugendlichen der Compagnie-Klasse und zwei Schülerinnen der HNT Irish Dance Academy wurde es am darauf folgenden Wochenende ernst: Der Kader der HNT reiste für nach Süddeutschland, um am 3. und 4. März in der Nähe von Bayreuth bei der dortigen Vorrunde zu starten.

Die HNTler waren mit ihren Soli und Duetten in sämtlichen Altersklasse vertreten. Die Schüler von Anna Krüger präsentierten sich in einem breiten Spektrum von Stilen, von klassischem Ballett über Nationaltanz bis zu modernem Tanz. Bis auf wenige Punkte kam die Jüngste an eine Einladung zum Deutschen Ballettwettbewerb heran: Die achtjährige Jennifer Geist erreichte mit ihrem irischen Solo bei den Nationaltänzen der Minis zwar Rang eins, verpasste aber knapp die erforderliche Punktzahl.

Auch die Arbeit von Angelina Korsunova, Sari Baziyar und Polina Melnikow (alle 19) wurde mit einer deutlichen Steigerung der Wertungen belohnt, insbesondere die Eleven der Compagnie-Klasse Timm Moritz Marquardt (15), Larischa Burfeind (13) und Michelle Melnikow (13, kleines Foto) überzeugten bei ihren Debüts und ließen ihr Potenzial erkennen.

Das Wochenende endete für den HNT-Kader mit einigen sehr guten Platzierungen, aber leider ohne Ticket für den Deutschen Ballettwettbewerb. Neben der erstplatzierten Jennifer Geist verpasste auch Maike Schmidt (22) als Zweite die erforderliche Punktzahl.  (cb)