Neugraben - Das war ein Befreiungsschlag für die Volleyballerinnen aus Neugraben. Mit 3:2 gewann das Team von Trainer Ali Hobst am Sonnabend in der

CU-Arena gegen die Skurios Volleys Borken. Die Zuschauer erlebten fünf heiß umkämpfte Sätze, von denen die Sätze zwei und drei an die Gäste gingen.

In den fünften Satz nahm das Volleyball-Team Hamburg den Schwung aus dem zuvor gewonnen Satz mit und führte schon klar mit 10:3. Dann starteten die Gäste eine Aufholjagd und konnten sogar noch zum 13-13 ausgleichen. VT Hamburg konnte den Hebel nochmal umlegen und schaffte mit dem 15:13 den Matchgewinn.