100606Lauf2Binnenhafen - Das war ein Sieg nach Maß. 33 Minuten und 18 Sekunden zeigte die Stoppuhr an, als Oliver Tödter als erster nach zehn Kilometern beim Veritsalauf die Ziellinie überquerte. Das ist neuer Veranstaltungsrekord. Tödter selbt hat sich fast zwei Minuten im Vergleich zum Vorjahr verbessert. 2009 hatte der 22-Jährige von der Laufgemeinschaft Nordheide hinter Oliver Wichmann den zweiten Platz belegt. Den zweiten Platz belegte dieses Jahr Klaus von Borstel mit 35 Minuten und 38 Sekunden. Dritter wurde  Bajric Mersudin mit 38 Minuten und 21 Sekunden. Stärkste Läuferin war Greta Krumbholz, die nach  42 Minuten  und 22 Sekunden die Ziellinie überquerte. Der letzte unter den Männern wurde ein Brite mit Wohnsitz in Harburg. Franklin Kevin brauchte für die Strecke eine Stunde, elf Minuten und 57 Sekunden. Dafür sah er im Ziel aber recht fit aus. zv
Weitere Fotos vom Lauf und vom Binnenhafenfest von hier mit einem Klick in der Bildgalerie
Lauf08
Lauf21
Lauf26