Neugraben - Keinen guten Start in die Saison haben die 2. Ligsten vom Volleyballteam Hamburg. Beim Auswärtsspiel beim VCO Schwerin unterlagen

die Neugrabenerinnen am Sonntag den Gastgeberinnen im Tiebreak. Das Volleyball-Team Hamburg steht nach zwei Spielen mit nur einem Punkt da und muss nächste Woche zum schweren Auswärtsspiel nach Gladbeck. Hoffnung macht, dass bis dahin auch die fehlenden Spielerinnen wieder mit an Bord sein sollen.
 
VTH-Trainer Slava Schmidt: „Mit Blick auf die Rückschläge der letzte Wochen hat meine Mannschaft alles gegeben, aber es hat leider nicht gereicht. Ich hoffe, dass wir schon nächste Woche in Gladbeck diesen Negativlauf ins Positive drehen können.“

Kleiner Trost: Am Sonnabend gewann das Volleyball-Team Hamburg den Regionalpokal Nord. Am 9. Oktober reisen die Hamburgerinnen nun zum Regionalpokalsieger West. Der Sieger qualifiziert sich für das DVV Pokal Achtelfinale. zv