160426SportNeugraben - Sie sind die besten Volleyball-Spieler ihres Jahrgangs an den Hamburger Schulen und fahren jetzt zum Bundesfinale nach Berlin: Für sechs Schüler

im Alter von 12 bis 15 Jahre der Sportprofil-Schule STS Fischbek-Falkenberg beginnt am heutigen Dienstag ein großes Abenteuer: Gemeinsam mit ihrem Trainer Oliver Weinel fahren sie für eine knappe Woche in die Bundeshauptstadt, um beim Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia" teilzunehmen.

Die Mannschaft der Wettbewerbsklasse 3 hat über den Winter hart und konzentriert trainiert und sich in einem spannenden Endspiel um den Hamburger Landessieg - nur der Gewinner darf nach Berlin fahren - gegen Rissen mit 2:1 durchgesetzt.

"Nachdem im vergangenen Jahr einiges an Lehrgeld gezahlt wurde, sind dieses Mal alle festen Willens, eine einstellige Platzierung zu erreichen. Hierzu müssten drei von fünf Spielen gewonnen werden", gibt Trainer Weinel die Marschrichtung vor.

Über eine Sache freuen sich die Beteiligten schon jetzt: Für Berlin gab es neue Trikots für die Spieler. "Endlich müssen wir keine Fußballtrikots mehr tragen, wir haben jetzt richtige Volleyballtrikots.", freut sich Spieler Leo.

Neben dem sportlichem Teil, soll es für die Schüler auch wieder etwas Sightseeing geben: Unter anderem geht es hinauf auf die Siegessäule. Weinel sagt optimistisch: "Von wo aus ließe sich sonst der Blick über Berlin besser genießen: als Sieger auf der Siegessäule?"  (cb)