160412FussiHarburg - Sie sind das jüngste Team der Kreisliga 2 in Hamburg - viele von ihnen dürften noch bei den B-Mädchen spielen. Aber dennoch sind sie sehr erfolgreich: Nach

dem 5:0 Auswärtserfolg am Sonntag bei den bis dahin schärfsten Verfolgerinnen aus Reinbek ist der geplante und ersehnte Aufstieg für HTB Fußball-Frauen in greifbare Nähe gerückt.

Fünf Spieltage vor Saisonende beträgt der Vorsprung des zu Saisonbeginn neu gemeldeten Frauenteams vom Harburger TB satte acht Punkte. Niemand auf der Jahnhöhe zweifelt daran, dass die neue Herausforderung in der nächsten Spielzeit Bezirksliga heißen wird.

Zum Spiel in Reinbek: Eine Halbzeit lang war das Kreisliga Spitzenspiel recht ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Zwei Großchancen ließen die Gastgeberinnen ungenutzt beziehungsweise sie scheiterten an der gewohnt zuverlässigen Estelle Wappler im HTB-Tor.

160412FussiQ1

Die HTB-Frauen (weiß/schwarz) fegten die Spielerinnen aus Reinbek vom Platz. Foto: pr

Auf der anderen Seite nutze Lotta Becker eine der wenigen Chancen nach 30 Minuten zur knappen Halbzeitführung. Nach der Pause folgte noch eine kurze Drangphase der Reinbekerinnen und dann kontrollierte der HTB zunehmend das Spiel, hatte aber zunächst Pech bei Pfostenschüssen von Melanie Moelter und Nisi Polat.

Doch dann kam der große Auftritt von Melanie Moelter: Mit drei Toren zwischen der 73. und 85. Minute entschied sie das Spiel mit einem astreinen Hattrick. Drei platzierte Schüsse jeweils flach in die Ecke aus 15 bis 20 Metern Torentfernung - die Torhüterin war chancenlos. Damit waren die letzten Zweifel am Sieg beseitigt. Celine Wappler setzte noch einen drauf und erzielte mit einem Sonntagschuss aus 25 Metern in den Winkel das 0:5.

Damit kam es am Ende ganz dick für den TSV Reinbek. Eine derart hohe Niederlage hatten sie nicht verdient, denn mehr als eine Stunde lang hatten sie das Spiel offen gehalten. Das junge HTB-Team benötigt nun aus den letzten fünf Spielen noch zwei Siege, dann sind die Meisterschaft und der Aufstieg perfekt. Der nächste Schritt soll am nächsten Sonntag, 17. April, beim Heimspiel gegen Billstedt-Horn ab 11 Uhr auf der Jahnhöhe gemacht werden. (cb)