1160330Flames1Neugraben - Für die HNT Hamburg Flames beginnt die neue Saison in diesem Jahr mit einem kleinen Abenteuer. Am Sonnabend, 2. April, geht es in das rund 400 Kilometer

entfernte Hilden bei Düsseldorf. Keine ganz alltägliche Aufgabe für die Inline-Skaterhockey-Auswahl der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT). Die Mannschaft spielt normalerweise in der Landesliga Hamburg. In dieser Saison nimmt sie erstmals am landesweiten Pokal-Wettbewerb teil. Dort fiel das Los nun auf Hilden.

Das Skurrile an der Partie: Der Gegner trägt den gleichen Namen. Es geht gegen die Hilden Flames. Auf dem Papier ist es ein Duell Landesliga gegen Landesliga. Vorhersagen sind aber trotzdem schwierig, weil man das Team aus dem Rheinland kaum kennt. „Die Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen sind sehr stark“, sagte HNT-Kapitän Erik Brügge. „Deswegen müssen wir aufpassen, wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen. Wir fahren aber dahin um zu gewinnen.“ Sollte das gelingen, stünden die Flames bereits im Achtelfinale.

1160330FlamesQ1

Die Hamburg Flames schwören sich auf den Liga-Auftakt ein. Foto: pr

An die nächste Runde denkt jetzt aber noch keiner. Aktuell herrscht vor allem Vorfreude auf die neue Saison. „Die Stimmung ist super. Die Vorbereitung lief gut und nun sind alle heiß auf Hockey“, berichtete Brügge. Eine Woche nach dem Pokalspiel in Hilden treffen die Flames zu Hause in der Uwe-Seeler-Halle auf die SVNA Dynamics Hamburg. Der Liga-Auftakt ist gleich ein echtes Topspiel. Es ist das Duell zwischen dem Vizemeister und dem Meister der vergangenen Landesliga-Saison.

Nach dem erfolgreichen Abschneiden 2015 gehen die Flames mit viel Selbstvertrauen in die neue Spielzeit. Der Vizemeister will an die jüngsten Leistungen anknüpfen. Da schwirren auch schon mal Worte wie „Meisterschaft“ durch die Kabine. „Platz eins ist definitiv möglich, aber es wird verdammt schwer werden“, sagte Verteidiger Alexander Boswinkel. „Es war vergangene Saison schon sehr knapp. Und andere Teams haben sich auch verbessert. Ich sehe uns aber wieder ziemlich weit oben.“

Der Eintritt zu den Partien in der Uwe-Seeler-Halle ist auch in der Saison 2016 kostenlos. Weitere Informationen gibt es im Internet auf der Internet-Seite hnt-flames.de   (cb)