160126SportHarburg - Am Wochenende ging der 31. Harburger Hallencup in die zweite Runde: Beim Willi-Uder-Gedächtnisturnier in der Kersche traten am Sonnabend und Sonntag

die Senioren, Super-Senioren und Alten Herren zum schnellen Hallen-Fußball an.

Bereits vor zwei Wochen kämpften bei diesem Turnier zu Gunsten der Behinderteneinrichtungen an der Elfenwiese - wie berichtet - die 1. und 2. Herren gegeneinander um den Pokal.

Am Sonnabend fand in der Sporthalle Kerschensteiner Straße das Turnier der Senioren statt. Dort konnte sich der Harburger SC im Finale gegen den Moorburger TSV durchsetzen. Am Sonntagvormittag siegte bei den Super-Senioren die Mannschaft vom ESV Einigkeit Wilhelmsburg im Finale gegen den FC Süderelbe.

Den Turnier-Abschluss bildeten die Spiele der Alten Herren. Und hier gabs eine dicke Überraschung: Nach fünf Turniersiegen in Folge musste sich der FC Süderelbe dieses Mal mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Sieger wurde der FSTV Altenwerder, der sich im Neun-Meter-Schiessen mit 3-2 gegen den Seriensieger der letzten Jahre durchsetzen konnte.

Nach 1991 ging der Titel bei den Alten Herren somit zum zweiten Mal an die Kicker aus Altenwerder.

„Kicken für den guten Zweck“ heißt es auch am Sonnabend, 30. Januar: Ab 11 Uhr findet in der Kersche der „6. Jens Jever-Cup“ statt.  (cb)