151118SparHarburg - Die Sparkasse Harburg-Buxtehude weiß, dass die Volleyballerinnen von VT Aurubis Hamburg „Feuer und Flamme“ sind. Daher hat der Sponsor für sein Volleyball-Team

als Unterstützung für die Bundesliga-Partie gegen den SC Potsdam am Sonntag in der CU Arena etwas Besonderes für die 10-Minuten-Pause einfallen lassen. Nach dem zweiten Satz, wird Saskia Leppin Teams und Zuschauern ihren Olympia-Song präsentieren.

Die Sparkasse Harburg-Buxtehude spannt den olympischen Bogen wie folgt: "Wir haben nun die Chance, in neun Jahren ganz dicht dabei zu sein: Die Hansestadt Hamburg wird vom Deutsche Olympischen Sportbund in das Rennen um die Olympischen und die Paralympischen Spiele 2024 geschickt! Und ganz Hamburg ist „Feuer und Flamme“. Mit den zentralen Olympia-Stätten und der ,,Olympic City“ direkt an der Elbe bietet Hamburg eine einmalige Kulisse, die die Welt begeistern wird."

"Auch für uns im Süden der Metropolregion Hamburg sind die Olympischen Spiele eine große Chance. Das Vielseitigkeitsreiten ist im niedersächsischen Luhmühlen vorgesehen, die Sportschützen könnten in Garlstorf antreten. Darüber hinaus erwarten wir zahlreiche positive Impulse für Standortmarketing, Tourismus und Investitionen in Infrastrukturmaßnahmen. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude ist Feuer und Flamme für Hamburg als Olympiastadt 2024. Das gibt es nur einmal! Deshalb engagiert sich die sportbegeisterte Sparkasse persönlich und finanziell damit dieses einmalige Ereignis für Hamburg Wirklichkeit werden kann", heißt es bei der Sparkasse.

Volker Albers, Filialleiter der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Neugraben, gab dem Team anlässlich des Foto-Termins mit Saskia Leppin seine Unterstützung mit auf den Weg:„Ich drücke dem Team für das Duell am Sonntag ganz fest die Daumen und hoffe, dass der Auftritt von Saskia Leppin einen erfolgreichen Nachmittag abrundet.“

Und Saskia Leppin sagte vor ihrem Auftritt: „Ich freue mich, die Hamburger Olympia–Bewerbung aktiv unterstützen zu können und etwas für den Bundesliga Volleyball in Hamburg tun zu dürfen. Ich bin schon heute voller Vorfreude auf den Auftritt in einer hoffentlich vollen CU Arena.“   (cb)