151113ShowEhestorf - Voller Erfolg für Livaboria Show im Harburger Reitverein: Am vorigen Wochenende feierte die Livaboria Show im Harburger Reitverein ihre Premiere. Beide Tage

waren mit jeweils 300 Zuschauern bestens besucht, teilten die Veranstalter mit. Das rund zweistündige Programm überzeugte durch beeindruckende Akrobatik, kostümierte Darbietungen mit Pferd und Trampolin, einzigartige Lichteffekte sowie durch viele Einlagen zum Mitmachen.

90 Kinder und jugendliche Voltigierer des Harburger Reitvereins waren in die Show eingebunden und zeigten ihr Können. Genau das ist das Konzept von Livaboria: In der Show werden Stars des internationalen Voltigiersports mit regionalen Vereinen zusammen gebracht.

Die Brüsewitz Brüder mit Viktor und Thomas Brüsewitz und Jannik Heiland, Vizewelt-, Europa- und Deutsche Meister des Voltigiersports, präsentierten Artistik vom Feinsten. Ob Handstand, Saltos oder Hebefiguren bis hin zur Dreierpyramide auf dem galoppierenden Pferd - der Rappe Dark Beluga trug die Stars sicher durch die Show.

141113ShoQ

Das spektakuläre Schlussbild der Show im HRV. Foto: pr

Auch Laser, Nebel und tobender Applaus beeindruckten das Pferd nicht. Die vier Voltigierpferde des Harburger Reitvereins Cheyenne, Little Chappo, Franzi und Ronja machten ebenfalls eine gute Figur. Sie zeigten sich verlässlich und ausgeglichen.

Michael Gravanis, 1. Vorsitzender des Harburger Reitvereins, freut sich: „Es war ein besonderes Highlight für den HRV. Voltigieren hat in unserem Verein eine lange Tradition. Darum wir sind stolz, dass Weltklasse-Voltigierer uns für ihre Premierenshow ausgewählt haben.“

„Es waren insgesamt 90 Mädchen aus dem HRV mit von der Partie“, sagt Tanja Gramsch, Leiterin Voltigierbereich des Harburger Reitvereins, und sie ergänzt: „Die Kinder hatten sehr viel Spaß bei den Proben und natürlich bei der Show. Sie haben sicher daraus etwas für ihr Leben mitgenommen.“

Mark Phillip Götting, Moderator und Leiter der Show, sagt „Wir freuen uns alle, dass diese Show so großartig aufgenommen wurde. Die Zusammenarbeit mit dem HRV-Team war klasse und die Anlage hat uns die besten Voraussetzungen geboten.“   (cb)