Ratgeber - Der Bezirk Harburg hat das Potenzial zu einem neuen wirtschaftlichen Ballungszentrum. Freiflächen für Gewerbe- und Wohnraum bieten vielversprechende

Möglichkeiten für Firmen, ihren Betrieb zu erweitern und ihr Unternehmen umzusiedeln. In solchen Fällen sind Weiterbildungen und Schulungen für Fachkräfte ein Grundstein für den Erfolg.

Das Bezirksamt Harburg steht als Ansprechpartner zur Verfügung, um bei Fragen der Existenzgründung, aber auch der An- und Umsiedlung von Unternehmen oder bei Betriebserweiterungen zu helfen. Nicht nur durch die gut angelegten Ressourcen durch verschiedene Möglichkeiten des Wohnens, auch durch diese Wirtschaftsförderung wird Harburg als Standort immer attraktiver. Erweitern Unternehmen ihren Betrieb, geht das mit der Einstellung neuer Fachkräfte einher, die angeleitet werden müssen und in vielen Fällen sogar Quereinsteiger sind. Um keine wertvolle Zeit zu verlieren, gehören Schulungen und Weiterbildungen zu den Grundsteinen der Unternehmensexpansion, das reicht von Kursen für zukünftige Führungskräfte bis hin zu Weiterbildungen zu konkreten Schnittstellen oder Handwerksprogrammen, wie etwa Corel Schulungen.

Mit Schulungsprogrammen Quereinsteiger für das Unternehmen qualifizieren

Durch den nach wie vor in vielen Branchen anhaltenden Fachkräftemangel sind Quereinsteiger für Unternehmen eine vielversprechende Option. Auch die immer stärker werdende Start-up-Szene greift kontinuierlich auf Quereinsteiger zurück. Wenn Arbeitnehmer zumindest einige Grundlagen an relevantem Wissen haben, sich dann in fachfremden Schulungen oder Lehrgängen weiterbilden, punkten sie neben ihrer vielseitigen Einsatzfähigkeit auch mit sichtbarer Motivation und Leistungsbereitschaft beim Arbeitgeber. Viele Unternehmen machen interne Schulungen, die manchmal freiwillig, manchmal obligatorisch sind. Um den Zeitverlust gering zu halten, werden Weiterbildungen oft auch online angeboten und können dann parallel zum Arbeitsalltag durchgeführt werden. Gerade bei Quereinsteigern wird aber in vielen Fällen eine Schulung dem Arbeitsantritt vorangestellt, auch um zu prüfen, ob der jeweilige Kandidat wirklich in der Lage ist, sich in neue Gebiete einzuarbeiten. Ist diese erste Hürde geschafft, kann es additiv kurze Programme geben, um den Arbeitnehmer anzulernen, aber auch berufsbegleitende Weiterbildungen oder Studienveranstaltungen, die Quereinsteigern den optimalen Einstieg ermöglichen.

150819RAtgeb2
©istock.com/skynesher

Tipps für Quereinsteiger

Die fünf aussichtsreichsten Branchen für Quereinsteiger sind der Ernährungs- und Gesundheitsbereich, die Altenpflege, Online-Unternehmen, Journalismus und die Immobilienbranche. Unabhängig von der Wahl des Bereichs ist es unabdingbar, das gewisse Grundkompetenzen vorliegen. Sei es für den Journalismus die Liebe zum Schreiben, für die Altenpflege die Akzeptanz körperlicher Anstrengung oder im Online-Bereich eine überdurchschnittliche Internetaffinität. Sind diese Grundfähigkeiten und das Engagement gegeben, kann durch Erlernen des Handwerks und durch Weiterbildungen ein Quereinstieg gelingen. Erfahrungsberichte von Gleichgesinnten, Netzwerke und Planungshilfen können sinnvoll sein, um erfolgreich als Quereinsteiger in ein Unternehmen zu wechseln – vielleicht sogar hier in Harburg.

Bildquellen: Bild 1: ©istock.com/BraunS Bild 2: ©istock.com/skynesher