HandyRatgeber - Das neueste HTC One M9 hat gegenüber dem Vorgängermodell wieder einige Verbesserungen zu bieten und sieht darüber hinaus auch noch ein wenig

edler aus. Es kommt in einem zeitlosen Aluminiumdesign daher, das nicht nur hervorragend aussieht, sondern durch die abgerundete Form perfekt in der Hand liegt. Das M9 setzt weiterhin auf eine Größe von 5 Zoll und bietet nun auch bei der vorderen Kamera die besonders hochwertige Ultra Pixel Technologie, sodass man nun mit beiden Kameras perfekte Fotos knipsen kann. Wenn Sie nicht nur beim Thema Smartphone Interesse an Lifestylenews haben, dann lohnt sich sicher hier ein Blick.

Das Gehäuse des HTC One M9

Sicherlich hat gerade das Gefallen des Designs viel mit dem eigenen Geschmack zu tun. Aber durch das edle Aluminiumdesign, welches sehr stark auf eine geschwungene und abgerundete Form setzt, macht das neueste Smartphone aus dem Hause HTC schon ordentlich Eindruck. Mit 159 Gramm ist das Handy sicher nicht zu schwer und liegt sehr gut in der Hand, was auch daran liegt, dass auf den Einsatz von Kunststoff weitestgehend verzichtet wurde.

Das Display des neuen HTC One

Wie schon das Vorgängermodell setzt auch das neue Smartphone auf ein 5 Zoll Display. Allerdings gibt es keine großen Quantensprünge beim Display, was jedoch auch nicht unbedingt zu erwarten war. Denn HTC setzt weiterhin auf eine Full-HD Auflösung, die sich bei der verwendeten Größe des Displays als vollkommen ausreichend erweist.

Der Prozessor

Beim Prozessor gibt es gegenüber dem vorherigen Modell noch einmal deutliche Verbesserungen, denn im Gehäuse des neuesten HTC One arbeitet nun ein Snapdragon 810 Prozessor, der 64-bit fähig ist und über insgesamt acht Kerne verfügt. Dadurch verfügt das Smartphone über reichlich Power und arbeitet im Alltag sehr schnell und zuverlässig. Der Arbeitsspeicher ist ebenfalls noch vergrößert worden und hat nun eine Kapazität von 3 GB. Erfreulich ist für viele Nutzer sicherlich, dass der taiwanesische Hersteller auch bei seinem neuesten Flagschiff weiter auf einen erweiterbaren Speicher setzt.

Der Akku

Auch beim Akku kann das neueste Modell durchaus punkten. Zwar ist die Akkulaufzeit in einem realistischen Testbetrieb ein wenig niedriger als beim Vorgängermodell, aber trotzdem hält der Akku doch deutlich besser durch, als dies bei vielen Konkurrenzmodellen der Fall ist.

Die Kamera:

Gegenüber dem Vorgänger hat sich die Kamera beim neuesten Modell der One-Reihe deutlich verbessert. Schließlich verfügt das Modell M9 nun über eine 20 Megapixel Kamera, die durchaus in der Lage ist, tolle Fotos zu machen. Besonders positiv hervorheben kann sich das neueste HTC One Smartphone bei der Aufnahme von Videos, wo die Qualität sich auch vor den großen Konkurrenten nicht verstecken muss. Darüber hinaus verfügt auch die Vorderkamera immerhin über 4 Megapixel und dadurch sind auch hochwertige Selfies möglich.

Fazit:

Beim HTC One M9 gibt es unterm Strich kaum echte Quantensprünge gegen über dem Vorgängermodell. Das war jedoch auch nicht wirklich zu erwarten und auch gar nicht notwendig, weil bereits der Vorgänger durchaus überzeugen konnte. Der taiwanesische Hersteller hat sein Flagschiff vielmehr punktuell weiterentwickelt und stell erneut ein sehr gutes Smartphone zur Verfügung, dass eigentlich in allen Bereichen eine gute Figur macht. Erfreulich ist für viele Nutzer sicher, dass man auch bei diesem Modell mit externen Speicherkarten den Speicher zusätzlich erweitern kann. Falls Sie noch auf der Suche nach einem besonders guten subventioniertem Angebot mit Vertrag für das HTC One M9 sind, dann sollten Sie auf preis24.de nach Allnet-Flatrate Angeboten suchen. dl